HOME
Das Twitter-Video zeigt ein Meerschweinchen in einer Mikorwelle

Twitter-Shitstorm

Mädchen steckt ihr Meerschweinchen in Mikrowelle

Ein 16-jähriges Mädchen aus Brasilien steckte ihr Meerschweinchen in eine Mikrowelle, filmte das Ganze und stellte es ins Netz. Dem Tier passierte nichts – doch sie löste damit einen Shitstorm auf Twitter aus.

Tatort Dresden

"Tatort"-Check

Wenn Stromberg flirtet

Von Sarah Stendel
Ralf Husmann schrieb den Tatort aus Dresden

Autor Ralf Husmann über seinen "Tatort"

"Größtmöglicher Kontrast zu Brutalität, Blut, Gewalt und Leichen"

Joscha Sauer macht aus seiner Cartoonreihe "Nichtlustig" eine Trickfilmserie

"Nichtlustig"-Cartoonist Sauer

"Es ist keine leichte Entscheidung, zu Kickstarter zu gehen"

Von Jenny Kallenbrunnen
Micky Beisenherz zu Jürgen Klopp

M. Beisenherz - Sorry, ich bin privat hier

Klopp for the Kop. Endlich Liverpöhler!

Ein Mann, ein Fall, ein Parka: Kommissar Peter Faber und sein Lieblings-Kleidungsstück sammeln nicht nur Verdächtige, sondern auch Fans.

"Tatort"-Twitterschau

Faber - die coole Sau im Parka

Cosma Shiva Hagen und Elyas M'Barek in "Männerhort".

Elyas M'Barek im "Männerhort"

Männerfreundschaft im Heizungskeller

Auf der Hollywoodschaukel mit ... Ralf Husmann

Bei Stromberg geht noch was

Immer unter Beobachtung: Der neue Nachbar (Martin Leutgeb) von Basti und Gundi liegt ständig auf der Pirsch

TV-Tipp 22.8.: "Schlawiner"

Wenn "Friends" in Österreich gedreht worden wäre

Sängerin im Mutterglück

Yvonne Catterfeld freut sich über Sohn Charlie

Kinocharts

Captain America kann's auch alleine

Kinocharts

Mit angezogener Handbremse an die Spitze

Kinocharts

Gemetzel in der Frühlingssonne

Exklusive Videopremiere "Hundreds"

Wenn der Stromberg-Regisseur Elektropop verfilmt

Neu im Kino

Hardcore-Sex macht noch lange keinen Skandal

Kinotrailer

"Stromberg - Der Film"

Kuhdung im Gesicht: Rechtsmediziner Boerne (Jan Josef Liefers) und Assistentin Silke Haller, genannt "Alberich", (Christine Urspruch) atmen Landluft

Zehn Jahre Münster-"Tatort"

Zotenjagd zwischen Ziegen und Zuchtbullen

Der "echte" Tatortreiniger erzählt

Den Tod auf der Schippe

"Stromberg" drängt ins Kino

Der Ekel-Chef wird Millionär

Fünfte Staffel gestartet

"Stromberg" wird Papa - und noch fieser

TV-Serie "Kreutzer kommt"

Er kann noch mieser

Christoph Maria Herbst

Vom misanthropischen Chef zum durchtriebenen Ermittler

Bjarne Mädel

Gehobener Durchschnitt

Typologie des Biedersinns

Gestatten: Der neue deutsche Spießer

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo