Startseite

Thomas Gottschalk

Thomas Gottschalk

Thomas Gottschalk gilt als eine schillernde Persönlichkeit der deutschen Radio- und Fernsehlandschaft. Nach frühen Produktionen in den 1970er Jahren, wie die Hörfunksendung "Pop nach acht" auf Bayern 3 oder die "RTL-Hitparade" auf Radio Luxemburg macht Gottschalk mit den TV-Produktionen "Thommys Pop-Show" und "Na sowas!" sowie mit gemeinsamen Filmerfolgen mit Mike Krüger auf sich aufmerksam. 1987 übernimmt der gebürtige Bamberger mit "Wetten, dass ..?" das Flaggschiff des ZDF. 2011 erhält Gottschalk den Grimme-Preis für sein Lebenswerk. Nach einem schweren Unfall während seiner Sendung gibt Gottschalk das Ende seiner Laufbahn als Moderator von "Wetten, dass ..?" bekannt.

Verwandte Themen

RTL, Fernsehen, Berlin, Deutschland, ZDF, WDR, Markus Lanz, Hugo Egon Balder, Günther Jauch, Deutsche Presse-Agentur

Thomas Gottschalk albert im Jahr 2008 in der ZDF-Show "Wetten, dass...?" mit Stefan Raab
  Markus Lanz war in dieser TV-Saison zum letzten Mal als "Wettern, dass..?"-Moderator zu sehen.
  Thomas Gottschalks ARD-Vorabendshow "Gottschalk Live" war ein Flop. Jetzt wird über das Honorar des Moderators diskutiert.
  Harald Schmidt lästert immer noch gerne
  Für die Zuschauer wars eine dröge Angelegenheit, für Thomas Gottschalk jedoch eine gelungene Party zu seinem 65. Geburtstag
  Für Thomas Gottschalk wollte Hugo Egon Balder einen alte Tutti-Frutti-Wette wieder beleben
  Im Vorfeld zu Thomas Gottschalks Geburtstagsshow zeichnet sich eine Wette ab, die stark an die Sendung "Tutti Frutti" errinnert - Hugo Egon Balder soll auch dabei sein
  "Meine Jugendblüte hat sich erledigt", sagt Gottschalk. Aber er ist immer noch ein schöner Mann. Tolles Lachen, toller Bizeps.
  Bis 2011 "Wetten, dass ..?"-Moderator: Thomas Gottschalk
  Eine Brille muss Thomas Gottschalk bei der Lesung aus seiner Autobiografie "Herbstblond" schon aufsetzen. Auf andere "Hilfsmittel des Alters" kann er aber bislang verzichten.
  Gottschalk mal anders: Für die Titelgeschichte des aktuellen stern ließ der Entertainer sich von Bryan Adams fotografieren.
  Eigentlich stand Bryan Adams für das Shooting mit Thomas Gottschalk hinter der Kamera. Zu einem gemeinsamen Erinnerungsfoto ließ er sich dann aber doch überreden.
  Thomas Gottschalk ließ sich exklusiv für den stern von Bryan Adams in dessen Londoner Studio sowie dem Chelsea Harbour Hotel fotografieren.
  Die Jury-Mitglieder der RTL-Castingshow "Das Supertalent", Thomas Gottschalk, Michelle Hunziker und Dieter Bohlen (v.l.n.r.) 2012 in Berlin
  Schauspieler Danny DeVito und Arnold Schwarzenegger - die "Zwillinge" vereint in Hamburg
  Die Goldene Kamera kehrt zur 50. Verleihung wieder nach Hamburg zurück
  Dass sich Maren Gilzer durchbeißen kann, hat viel mit ihrer Herkunft aus Berlin-Wedding zu tun, findet ihre Freundin Christine
  Doch kein Dschungelkönig: Walter Freiwald muss sich jetzt einen anderen Job suchen.
  Walter Freiwald (r.) sitzt nachdenklich allein am Lagerfeuer. Der Grund: Marens Kampfansage. Jörn Schlönvoigt kommt dazu und will wissen, was los ist.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools