Startseite

Ulrike Folkerts

  Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) wirkt lustlos und ausgebrannt. Wie lange kann sie noch im "Tatort" ermitteln?
  Als Ulrike Folkerts beim "Tatort" anfing, gab es noch zwei deutsche Staaten. 60 Filme sind seither entstanden
  Lena rennt: Keine andere "Tatort"-Kommissarin läuft so viel wie Ulrike Folkerts in ihrer Rolle als Lena Odenthal
  Die Nacht ist vorbei und wieder hat Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) nicht geschlafen. In ihrem übermüdeten Zustand nimmt sie ihre Umwelt als ganz fremd wahr.
  Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) kann nicht widerstehen: Sie probiert sich auf dem Hochseil aus.
  Seine erste Folge "Willkommen in Hamburg" war ein Hit. Nun will die Produktionsfirma den Til Schweiger-"Tatort" auch den ausländischen Fernsehzuschauern schmackhaft machen.
  Odenthal (Ulrike Folkerts) und Kopper (Andreas Hoppe) untersuchen einen illegalen Schießplatz im Wald. Nach dieser Szene nimmt der "Tatort" richtig Fahrt auf.
  Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und ihr Kollege Mario Kopper (Andreas Hoppe) müssen den Tod eines Schülers aufklären, der einen Amoklauf geplant hat.
  Seit 1989 ermitteln sie gemeinsam: Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Mario Kopper (Andreas Hoppe). In all den Jahren hat sich im "Tatort" aus Ludwigshafen nicht viel verändert
  Bei "Tatort+" können Krimi-Fans Kommissar Bootz online bei seinen Ermittlungen unterstützen
  Erst lästern, dann loben: Ulrike Folkerts (l.) hat sich den neuen "Tatort" mit Til Schweiger (r.) angesehen - und war begeistert
  Ohne Anna Loos nicht viel los: Odenthal und Kopper lassen die dubiose Bauunternehmerin Katharina Brenner (M.) nicht aus den Augen.
  Peter Faber (Jörg Hartmann) leitet die Dortmunder Mordkommission und sichert auch mal Spuren. Er und seine Jacke treten in die Fußstapfen des Pott-"Tatort"-Altmeisters Schimanski (Götz George)
  Die "Tatort"-Kommissarin Ulrike Folkerts (r.) und ihre Lebensgefährtin Katharina Schnitzler denken über ein Adoptivkind nach
  Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) muss in "Der Wald steht schwarz und schweiget" als Geisel ermitteln
  Überdosis an Gästen in Günther Jauchs erster Show
  Noch mal gut gegangen: Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und die junge Somalierin Eshe (Corazon Herbsthofer)
  Das Privatzimmer des Ludwigshafener "Tatort"-Kommissars Kopper im "Tatort-Haus" in Baden-Baden
  Mord beim FC Eppheim, Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) ermittelt: Warum sind Trainerin und Mitspielerin des Opfers so guter Dinge?
  Leichenfundort Wildwasserbahn: Mario Kopper (Andreas Hoppe) und Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) suchen Sandras Mörder
  Kein schöner Krimi-Abend: Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) in "Hauch des Todes"

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?
Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Partner-Tools