HOME

Was geschah am ...

Kalenderblatt 2017: 2. September

Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 2. September 2017:

Tod mit 90

Filmregisseur Egon Günther gestorben

Ein Leben in Postkarten: das antike Album mit 413 Karten, adressiert an eine gewisse Clara Heidenreich.

413 Ansichtskarten aus der Vergangenheit

Wer war Clara Heidenreich? - Auf den Spuren einer Lebensgeschichte in Postkarten

Einblick in die gesammelten Werke

Das Leben einer Frau in Postkarten

Gleich zwei Zwischenfälle ereigneten sich am Freitagabend am Flughafen Köln/Bonn (Symbolbild)
+++ Ticker +++

Nachrichten aus Deutschland

Verdächtiges Gespräch: Mallorca-Flieger in Köln/Bonn evakuiert

Die Entdeckung führte zu einem Polizeieinsatz am Finanzministerium
+++ Ticker +++

News des Tages

Gefährliches Paket im Bundesfinanzministerium kam aus Athen

Ein Sondereinsatzkommando verlässt eine Wohnung in Weimar - Ermittlungen nach Tod eines 18-Jährigen

Weimar

Tod eines 18-Jährigen: Verdächtiger stellt sich der Polizei

Neben kulturellen Einrichtungen besuchte das niederländische Königspaar am Mittwoch auch die KZ-Gedenkstätte Buchenwald.

Niederländisches Königspaar in KZ-Gedenkstätte und auf Kulturtrip in Weimar

Tatort Weimar

"Tatort"-Check

Windel-Witze und ein Giftanschlag: So wird der Krimi aus Weimar

Von Sarah Stendel
Höcke löste mit Äußerungen bundesweit Empörung aus

Thüringer Landtag schließt AfD-Fraktionschef Höcke von Gedenkstunde für NS-Opfer aus

Windräder neben Kohlekraftwerk

Grüne fordern sofortige Abschaltung der schmutzigsten Kohlekraftwerksblöcke

Die Polizei hatte am Donnerstag und Freitag in dem Waldstück nach der vermissten Frau gesucht

Haftbefehl wegen Vergewaltigung

Mann entführt und misshandelt Therapeutin - sie überredet ihn zur Aufgabe

Trotz Neuauszählung wird Hillary Clinton laut Experten wohl nicht mehr US-Präsidentin
Ticker

News des Tages

US-Präsidentschaftswahl: Clintons Team unterstützt Neuauszählung

Einsatz in Suhl

Antiterroreinsätze der Polizei in fünf Bundesländern

Tatort aus Weimar und Münster

"Tatort"-Quiz

Lessing oder Boerne - wer kalauert hier?

Von Carsten Heidböhmer
Was hat der Gefängnisleiter Franke (Herbert Knaup) vor?

"Tatort"-Kritik

Undercover im Knast

Von Sarah Stendel
Nora Tschirner, Christian Ulmen
TV-Kritik

"Tatort"-Check

Alberner wird's nicht

Von Sarah Stendel
Das Aussehen ist das Einzige, was an Crystal Meth harmlos ist.

Crystal Meth

Das Gift, das sich durch Deutschland frisst

Von Jan Rosenkranz
Rentner vor einem Gehstock

Rentner-Prügelei

80-Jähriger schlägt mit Gehstock auf 79-Jährigen ein

Theaterstück zu Hitlers "Mein Kampf" in Weimar

Weimar

Hitlers Hetzschrift "Mein Kampf" kommt ins Theater

Teilnehmer einer Mai-Kundgebung werden in Weimar von Rechtsextremisten bedrängt

Festnahmen und Verletzte

Rechtsradikale stürmen Mai-Kundgebung in Weimar

Das Buch "Nackt unter Wölfen" von Bruno Apitz kannte in der DDR fast jeder

KZ-Film in der ARD

DDR-Pflichtlektüre "Nackt unter Wölfen" neu verfilmt

In Haltern am See trauert die Stadt um die verunglückten Schüler.

Presseschau zum Flugzeugabsturz

"Die Stadt weint sich die Seele aus dem Leib"

Vizekanzler Sigmar Gabriel äußert sich zu Pegida, Griechenland und dem Recht auf Volksabstimmungen

stern-Interview mit Sigmar Gabriel

"Es gibt ein Recht darauf, deutschnational zu sein"

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo