Startseite

"Wetten, dass ..?" schlägt "Das Supertalent"

An den grandiosen Erfolg seiner "Wetten, dass ..?"-Premiere konnte er nicht ganz anknüpfen. Dennoch konnte Markus Lanz den Sieg über seinen Vorgänger Thomas Gottschalk erringen.

Von Ellen Ivits

  Die US-Schauspielerin Halle Berry lackiert Moderator Markus Lanz am in der ZDF-Show "Wetten, dass..?" die Fingernägel. Die Hollywoodprominenz verhalf am vergangenen Samstagabend ZDF zu guten Quoten.

Die US-Schauspielerin Halle Berry lackiert Moderator Markus Lanz am in der ZDF-Show "Wetten, dass..?" die Fingernägel. Die Hollywoodprominenz verhalf am vergangenen Samstagabend ZDF zu guten Quoten.

Nach dem großen Erfolg seiner Debütsendung konnte Markus Lanz im zweiten Anlauf eigentlich nur verlieren. Die Reichweite von "Wetten dass ..?" ging am vergangenen Samstagabend mit 10,74 Millionen Zuschauern deutlich zurück. Auch den Marktanteil der Premiere konnte er nicht halten. Mit 33,6 Prozent musste die Show deutliche Einbußen hinnehmen. Dies galt auch für das werberelevante Zielpublikum der 14- bis 49-Jährigen. Mit 3,74 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 29,4 Prozent verfehlte die zweite Sendung das Oktoberniveau um fast zehn Prozentpunkte. Auch Superstars wie Robbie Williams, Halle Berry, Gossip und Tom Hanks, die sich alle bei der Nagellackwette die Nägel lackieren ließen, konnten nicht mehr Zuschauer zum ZDF locken.

Dennoch war auch die zweite Show für Markus Lanz ein Erfolg. Trotz der Verluste rangierte die Show wieder oberhalb der Zehn-Millionen-Marke. Dies konnte Thomas Gottschalk in den Monaten vor seinem Abschied nicht mehr erreichen. Sein vorletzter Versuch konnte nur 9,93 Millionen Zuschauer erreichen. Einen Monat zuvor lag er sogar bei gerade einmal 9,06 Millionen.

Auch andere Formate profitieren von dem "Wetten dass ..?-Erfolg. Im direkten Anschluss an die Liveshow konnte sich das "heute-journal" über bessere Einschaltquote freuen. Mit 6,34 Millionen Zuschauern und 27,6 Prozent Marktanteil konnte die Nachrichtensendung außergewöhnlich stark abschneiden. Auch "Das aktuelle Sportstudio" konnte trotz der späten Sendezeit noch 2,5 Millionen Zuschauer verzeichnen. Dies entsprach beim Gesamtpublikum 15,6 Prozent.

Keine Superquoten für "Das Supertalent"

Während das ZDF mit dem Samstagabend sehr zufrieden sein kann, fielen die Quoten für RTL bescheiden aus. Bereits im Oktober gab es das direkte Duell zwischen dem ZDF-Steckenpferd "Wetten, dass ..?" und der RTL-Castingshow "Das Supertalent". Das Publikumsvoting fiel eindeutig aus. Mit gerade einmal noch 4,57 Millionen Zuschauern und 14,1 Prozent Marktanteil fielen die Werte beim Gesamtpublikum so schwach aus wie seit fast vier Jahren nicht mehr.

Am gestrigen Samstagabend sahen die Einschaltquoten für RTL noch schlechter aus. Obwohl auch "Wetten dass ..?" klar an Zuschauern verlor, profitierten Dieter Bohlen, Michelle Hunziker und das ehemalige ZDF-Schlachtross Thomas Gottschalk nicht. Mit gerade einmal 4,50 Millionen Zuschauern fiel die Castingshow schon zum zweiten Mal in dieser Staffel unter die Fünf-Millionen-Marke. Der Marktanteil in der Gesamtzuschauerschaft betrug 13,8 Prozent. Zum Vergleich: Die drei Ausgaben, die ohne die ZDF-Konkurrenz liefen, pendelten sich zuletzt bei guten 17 Prozent ein. Bei der werberelevanten Gruppe der 14- bis 49-Jährigen verbuchte "Das Supertalent" sogar nur 17,9 Prozent bei 2,32 Millionen. Nie zuvor fiel eine Folge der Castingshow unter 20 Prozent Marktanteil.

Die nachfolgende Comedyshow "Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden" verlor noch mehr Zuschauer. Denn die vorerst letzte Ausgabe des Formats kam nicht über 2,59 Millionen und 10,4 Prozent Marktanteil hinaus. Beim jungen Publikum schnitt die Cindy-Show mit 13,4 Prozent bei 1,44 Millionen ebenfalls nicht gut ab. Zuletzt wurden immerhin bis 19,4 Prozent verbucht.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools