Startseite

"Circus Halligalli" feiert erfolgreich Premiere

Die Moderatoren Joko und Klaas haben mal wieder den Erfolgskurs eingeschlagen: Ihre neue ProSieben-Show "Circus Halligalli" sahen am Montagabend 1,6 Millionen Menschen.

  Joko und Klaas (r.) hatten für ihren "Circus Halligalli" ordentlich die Werbetrommel gerührt. Die Gäste ihrer ersten Sendung waren unter anderem Sido, Wolfgang Lippert, Palina Rojinski, Cro und Helge Schneider.

Joko und Klaas (r.) hatten für ihren "Circus Halligalli" ordentlich die Werbetrommel gerührt. Die Gäste ihrer ersten Sendung waren unter anderem Sido, Wolfgang Lippert, Palina Rojinski, Cro und Helge Schneider.

Der gestrige Montagabend gehörte ProSieben: Den höchsten Marktanteil auf dem Sender holte "Circus Halligalli" laut #Link;http://meedia.de/fernsehen/circus-halligalli-startet-grandios/2013/02/26.html?utm_campaign=NEWSLETTER_SONDER&utm_source=newsletter&utm_medium=email;Meedia.de# mit 16,9 Prozent, 1,51 Millionen der 14- bis 49-Jährigen wollten das groß angekündigte Spektakel sehen. Bloß die neue Folge der Serie "Big Bang Theory" konnte da mithalten und holte 16,5 Prozent. Mit 2,01 Millionen Zuschauer im Alter von 14 bis 49 erreichte die Serie den zweiten Platz in den Tages-Charts.

Den dritten Platz belegt die vor einer Woche gestartete US-Serie "Grimm" auf Vox. Der Marktanteil lag bei 14,6 Prozent mit 1,86 Millionen Zuschauern (14 bis 49 Jahre). Sieger beim Gesamtpublikum war laut #Link;http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=62311&p3=;Quotenmeter.de# der Taunuskrimi "Schneewittchen muss sterben" im ZDF: 6,76 Millionen Zuschauer schalteten den Film nach dem Buch von Nele Neuhaus ein, das waren 19,7 Prozent.

Geschlagen geben mussten sich "Wer wird Millionär" auf RTL (1,58 Millionen Zuschauer, 12,2 Prozent Marktanteil) und "Der letzte Bulle" auf Sat.1 (1,86 Millionen Zuschauer und 14,3 Prozent Marktanteil).

ger

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools