Anke Engelke zeigt's dem TV-Streber

5. Juni 2012, 08:58 Uhr

Die Sommerpause hat Günther Jauch bitter nötig: Seinem Promi-Spezial von "Wer wird Millionär?" ging viel zu schnell die Luft aus. Verlass war jedoch auf Anke Engelke als Stimmungsmacherin. Sie teilte kräftig gegen den Gastgeber aus. Von Katharina Miklis

WWM, Promi-WWM, "Wer wird Millionär", Günther Jauch, RTL, Anke Engelke, Sylvie Van der Vaart, Daniel Hartwig, Lichter, Quiz, Fragen

Zum vierten Mal auf Günther Jauchs heißem Stuhl: Anke Engelke©

Eigentlich ist es kaum noch möglich. Aber es soll tatsächlich noch Menschen geben, die noch nie "Wer wird Millionär?" gesehen haben. Seit über zehn Jahren ist Günther Jauchs Quiz fest verankert im RTL-Programm. 23 Prominentenspecials hat es schon gegeben. Weit über 1000 reguläre Folgen. Gefühlt hat jeder vierte Bundesbürger schon einmal Platz genommen auf Günther Jauchs immergleichem Ratestuhl. Und dann sitzt da plötzlich Fürstin Gloria von Thurn und Taxis in der 24. Promi-Ausgabe am Montagabend und gibt das Unfassbare zu: Sie hat noch nie "Wer wird Millionär?" gesehen. Nicht ein einziges Mal.

Dafür oder gerade deswegen kämpft sie sich locker durch bis zur 64.000-Euro-Frage - bis zum Untergang der Titanic. Die Regeln versteht die Fürstin nicht wirklich. Aber wen kümmert das schon, wenn am Ende für einen guten Zweck gespendet wird? Allerdings: Die Spannung geht dabei recht schnell flöten, wenn schon ab der ersten Gewinnstufe von den prominenten Kandidaten kräftig geholfen wird. So marschiert auch Fernsehkoch Horst Lichter stramm bis zur 64.000-Euro-Frage und erzählt zwischen den Fragen von seiner Jugend im Bergbau, seiner Vorliebe für alte Autos und dem plötzlichen Kindstod seines ersten Kindes. Bis der Koch mit dem Schnirkelbart schließlich an der weit verbreiteten Schnirkelschnecke scheitert - und nur 32.000 Euro mitnehmen darf.

Damit macht er den Weg frei für das Moderatorenduo von "Let's Dance", das es zwar bis zur 500.000-Euro-Frage schafft, jedoch den Zuschauer mit recht belanglosen Worthülsen langweilt und offensichtlich auch den Gastgeber an die Grenzen seiner Kreativität treibt. Immerhin holen Fußballergattin Sylvie van der Vaart und Daniel Hartwich Günther Jauch seinen stern TV-Nachfolger Steffen Hallaschka ans Ohr. Er ist ihr Telefonjoker, kann jedoch mit dem Geburtsgewicht eines Braunbärenbabys nicht weiterhelfen. Am Ende verzweifelt das RTL-Pärchen an der Prägestätte für Euro-Münzen. 125.000 Euro gibt es schließlich für van der Vaart und Hartwich, die es mit "weiblicher Intuition und männlichem Halbwissen" (Jauch) immerhin bis zur vorletzten Frage schaffen.

Schlagabtausch am Ratepult

Ganze zwei Stunden zieht sich der zähe Rateabend hin, da nimmt Anke Engelke auf dem Stuhl Platz und weckt Zuschauer und auch den Gastgeber wieder auf. Etwa indem sie ihn mit seiner biederen Art aufzieht. Jauch hatte sie zuvor wegen ihrer Lesebrille mit Nana Mouskouri verglichen. "Und Sie, sind Sie immer noch Klassensprecher?", fragt Engelke. Und darf sich daraufhin anhören, wie der TV-Streber die Namen seiner alten Mitschüler im Klassenbuch alphabetisch runterbetet.

Bereits zum vierten Mal ist Anke Engelke bei "Wer wird Millionär?" zu Gast. Das zahlt sich für den Unterhaltungswert des langgezogenen Fernsehabends einmal mehr aus. Und das obwohl sie, wie sie selbst sagt, längst nicht mehr die "Comedyqueen" oder "TV-Titanin" sei, als die sie einst gefeiert wurde. "Bei mir läuft's nicht gut", witzelte die selbsternannte "Ulknudel". "Meine nächste Station nach dem Promi-Spezial ist das Dschungelcamp".

Dafür läuft es für sie bei Günther Jauch nach wie vor hevorragend: Zwei Mal konnte sie bereits eine halbe Million für einen guten Zweck erspielen. Am Montagabend immerhin 125.000 Euro. Und das, obwohl Jauch versuchte, ihr mit Pantoffeltierchen, Shakespeare und Exhibitionismus das Leben schwer zu machen. Am Ende freute sich das Deutsche Medikamentenhilfswerk über ihre Spende - und der Zuschauer über Jauchs versöhnlichen Abschluss vor der Sommerpause.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Anke Engelke Fürstin Günther Jauch Jugend Taxis
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Kloppo hört auf. Wer könnte ihn beerben?

 

  von Amos: Wenn ich mich in Österreich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit halte, werde ich immer überholt.

 

  von Gast 108287: Wir haben einen Kater und eine Katze.Er hat viele Zecken sie kaum.Der Lebensraum ist der gleiche...

 

  von Gast 108285: Suche Film den ich in meiner Kindheit gesehen habe(war damals schon älter und hatte stark...

 

  von ichJulia22: Kann man 1,5 Jahre anrechnen lassen als Ausbilungszeit?

 

  von Amos: Klopp schmeißt hin, Tuchel wird Nachfolger. Das Trainerkarussel dreht sich!

 

  von Amos: Was hat die Welt früher eigentlich ohne Kitas gemacht?

 

  von Gast 108253: Epson FaxdruckerWF 2630 mit Fritzbox 7330 verbinden

 

  von Gast 108251: Seit wann muß man mit der Ultraschall-Zahnbürste an den Zähnen langfahren? Laut Beschreibung hält...

 

  von Gast 108247: Nahverkehr in Kopenhagen

 

  von Gast 108238: Reisekosten oder Weg zur Arbeit?

 

  von Gast 108234: Informatik , java ,

 

  von Gast 108228: Vermächtnis und Schenkung bei Hauskauf

 

  von Johannie: Suche ein bestimmtes Star Wars Poster

 

  von Gast 108218: Autoradio, es wird nicht die komplette disk (mp³) abspielt

 

  von Gast 108199: Besuch aus Afrika Einreisebestimmungen

 

  von Gast 108197: Spielplatz Bundesland Baden Würtenberg ( MA )

 

  von Gast 108195: heiraten in dänemark als ausländer

 

  von Gast 108193: Ich möchte knusprige Rosmarinkartoffeln machen. Nehm ich hierzu Ober-/ Unterhitze oder eher Umluft?

 

  von Musca: Flüchtige Augenblicke, Momente, wem fehlt nicht die Sonne ?