Der leckere Start in den Tag

23. Mai 2012, 12:25 Uhr

Haferbrei ist altbacken? Von wegen! Ein Porridge aus Äpfeln, Bananen und Mango bringt Abwechslung auf den Frühstückstisch und ist eine gesunde Alternative zu Brötchen. Wir zeigen, wie er gelingt. Von Dieter Grübner

Porridge, Rezept, selber machen, Frühstück, Haferflocken, Apfel, Banane, Mango, Haferbrei

Für zwei Portionen brauchen Sie:

- 2 kleine Äpfel
- 2 kleine Bananen
- 1 Mango
- 90 g Haferflocken (fein)
- 2 EL Ahornsirup
- Zimt (gemahlen)

.
So wird es gemacht:

1. Äpfel vierteln, das Kerngehäuse entfernen, Viertel in Stücke schneiden. Das Fruchtfleisch der Mango parallel zum Stein in Scheiben abschneiden, davon die Schale schneiden und das Fruchtfleisch würfeln. Banane schälen und mit den Fruchtstücken im Mixer zu Brei pürieren.

2. Haferflocken und 640 ml Wasser in einem Topf verrühren und aufkochen. Den Topf von der Kochstelle nehmen, den Obstbrei einrühren und mit Ahornsirup süßen.

3. Warmen Porridge in 2 tiefe Teller füllen, mit Zimt bestreuen und servieren.

.
Tipps:
- Der Reifegrad der Mango ist nicht an der Färbung zu erkennen. Sie ist reif, wenn durch leichten Daumendruck das Fruchtfleisch nachgibt.
- Reife Bananen haben eine gelbe Schale.
- Ahornsirup kann durch Honig oder Agavensirup ersetzt werden.

.
Nährwert pro Portion:

Kcal: 233 kcal
Eiweiß: 3g
Fett: 1g
Kohlenhydrate: 54g

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Bananen Frühstückstisch Mango
Lifestyle
Wissenstests Wissenstests Wie gut kennen Sie sich aus mit Promis und Royals? Stellen Sie Ihr Wissen auf die Probe! Zu den Wissenstests
 
Anzeige
Sie wollen sich gesund ernähren?

Das wird mit Ihrer Gesundheitskasse zum Genuss: Mit mehr als 1000 leckeren Rezepten, wertvollen Ernährungstipps und Ihrem persönlichen Online-Kurs.

mehr...