Robbie Williams fand erst bei Ayda Ruhe

8. November 2012, 15:47 Uhr

Drogen, Sex und Rock'n'Roll: Das Leben des Ex-Take-That-Stars glich viele Jahre einem Promi-Klischee, erzählte Williams offenmütig im Interview. Seine Frau Ayda war seine Rettung.

Robbie Williams, Sex, früher, Gala, Interview, Ayda Field

Robbie Williams führte jahrelang ein exzessives Popstarleben - erst mit seiner heutigen Frau Ayda Field kam er zur Ruhe©

Das mit der Monogamie habe er erst durch die Beziehung mit seiner heutigen Frau Ayda gelernt, erzählte Robbie Williams im Interview mit der Zeitschrift "Gala". Vorher sei Chaos seine Normalität gewesen, sagte der 38-jährige Brite, der mit der Boyband Take That zum Popstar wurde. "Mein Haus war immer voller Leute, einige kannte ich, einige nicht. Manchmal bin ich morgens aufgewacht, in die Küche gegangen, habe mir das Chaos angesehen und versucht mich zu erinnern, was zum Teufel eigentlich passiert ist." Er habe damals "verdammt viel Sex mit verdammt vielen Frauen" gehabt und außerdem kurz vor einem Herzinfarkt gestanden.

Dann lernte er Ayda Field kennen - zum Glück: "Meine Frau hat mich gerettet", sagt Williams und gerät ins Schwärmen. "Sie ist wunderschön und irre clever. Und ein bisschen crazy, wie ich eben." Der Sänger und die 33-jährige US-Schauspielerin Ayda Field sind seit August 2010 verheiratet. Ihre Tochter Theodora Rose kam vor knapp zwei Monaten zur Welt. Williams' neues Album "Take The Crown" sowie die Single "Candy" stehen derzeit in den Charts ganz oben.

Lesen Sie auch
Lifestyle
Wissenstests Wissenstests Wie gut kennen Sie sich aus mit Promis und Royals? Stellen Sie Ihr Wissen auf die Probe! Zu den Wissenstests