Startseite

Lena Meyer-Landrut hat Hannover verlassen

Die Siegerin des Eurovision Songcontest 2010 wird erwachsen: Lena Meyer-Landrut hat ihrer Heimatstadt den Rücken gekehrt und ist zu ihrem Freund nach Köln gezogen. Auch in den Bereichen Studium und Musik gibt es Neuigkeiten.

  Ist von Hannover weggezogen: Lena Meyer-Landrut

Ist von Hannover weggezogen: Lena Meyer-Landrut

Die Sängerin Lena Meyer-Landrut ist von Hannover nach Köln gezogen. Dort wohnt sie nun mit ihrem Freund unter einem Dach: "Es ist einfach die Zeit, mit 21 Jahren von zu Hause weg zu gehen und etwas Anderes zu erleben, neue Leute kennen zu lernen. Da bin ich jetzt gelandet, da ist mein Freund, mit dem ich zusammenwohne", verrät sie im Interview mit der "Neuen Presse".

Ihr geplantes Studium hat Meyer-Landrut derweil an den Nagel gehängt. "Ich hab mich eingeschrieben, aber hatte gar keine Zeit. Und darüber bin ich jetzt auch froh", gesteht sie."Denn gerade, als ich gedacht hatte, jetzt könntest du dich mal aufs Studium konzentrieren, habe ich wieder angefangen Songs zu schreiben und mich um ein neues Album zu kümmern."

Dass das neue Werk, für das sie fast alles selbst geschrieben hat und auch an der Produktion beteiligt war, zum Flop werden könnte, macht ihr durchaus Angst. "Ich bin schon überzeugt, mir gefällt es wirklich gut. Aber es ist ein anderer Druck, der jetzt auf meinen Schultern lastet. Die letzten beiden Alben sind so gut gelaufen, da habe ich schon Schiss vor einem Flop. Es ist quasi mein Baby, da kann ich jetzt nichts mehr auf Stefan [Raab] schieben", scherzt sie."Obwohl ich glaube, dass es dann eher daran liegen würde, dass die Leute keinen Bock mehr haben, und nicht an der Musik."

kave/Bang

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools