Startseite

Die Queen hat das Krankenhaus verlassen

Geht's der Queen schlecht, machen sich die Briten Sorgen. Nötig war das im aktuellen Fall nicht. Ihre Magen-Darm-Grippe hat die 86-Jährige rasch überstanden - und die Klinik inzwischen verlassen.

Queen Elizabeth II. ist nach einem Tag im Krankenhaus wieder nach Hause zurückgekehrt. In einem roten Mantel und frisch frisiert verließ die 86 Jahre alte Monarchin am Montagnachmittag lächelnd das King-Edward-VII-Krankenhaus im Herzen Londons.

Die Monarchin war dort seit Sonntag wegen einer Magen-Darm-Grippe behandelt worden. Es habe sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme gehandelt, teilte der Buckinham Palast mit. Dennoch bleibt es bei der Absage aller weiteren Termine für die laufende Woche, darunter eine Reise nach Rom. Dort sollte sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Prinz Philip von Staatspräsident Giorgio Napolitano empfangen werden.

"Verlangen wir zuviel?"

Obwohl offiziell stets betont wurde, dass die Queen bei bester Gesundheit sei und ohnehin allgemein als kerngesund gilt, hatten sich die Briten schon Sorgen um ihre Königin gemacht. Vor allem die königstreuen Zeitungen auf der Insel fragten: "Verlangen wir zu viel von ihr?" Noch in der vergangenen Woche verlieh Elizabeth im Buckingham Palast Ehrenmedaillen, etwa an die erfolgreiche britische Olympia-Siebenkämpferin Jessica Ennis. Am Freitag - obwohl schon von der Krankheit geschwächt - feierte sie mit einer Hofdame auf Schloss Windsor noch ein Dienstjubiläum.

Die Queen wird in Großbritannien meist als hart arbeitende und enorm pflichtbewusste alte Dame dargestellt, die nicht locker lässt und die Fäden in der Hand hält. Allein im vergangenen Jahr hatte sie 425 Termine wahrgenommen, wie die "Times" Anfang des Jahres veröffentlichte - ungefähr vier Mal so viel wie Kate, die 55 Jahre jüngere Gattin ihres Enkels William. Noch immer empfängt sie jede Woche den Premierminister und arbeitet vorher alle Regierungsakten durch. Großbritannien fragt sich, wie lange die Frau, deren Krönung sich im April zum 60. Mal jährt und die seit fast 61 Jahren auf dem Thron sitzt, das noch durchhält.

Michael Donhauser/DPA/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools