HOME
Interview

"Ich hatte unglaubliches Glück" - Hinnerk Baumgarten über den brutalen Überfall

Weil er einen Wildpinkler ansprach, wurde Hinnerk Baumgarten auf Mallorca brutal zusammengeschlagen. Mit dem stern sprach der NDR-Moderator über den Vorfall, wie es ihm jetzt geht und warum er sich jederzeit wieder einmischen würde.

Herr , wie geht es Ihnen?

Mein Schneidezahn ist gebrochen und mein Veilchen ist heftig, aber ich hatte unglaubliches . Es hätte viel schlimmer ausgehen können. 

Wie kam es zu dem Vorfall auf ?

Ich wollte meiner Tochter und meinen Freunden den Ballermann zeigen. Das war am gegen 18 Uhr. Wir gingen die Schinkenstraße entlang, als ich einen pinkelnden Mann sah, der von einer Mauer im hohen Bogen auf den Strand urinierte. Das war richtig ekelhaft. Mehrere Menschen wendeten sich angewidert ab. Weil er und sein Freund offenkundig Deutsche waren, sprach ich ihn an: "Komm runter von der Mauer."

Das tat er dann auch.

Ja, er und sein Freund kamen auf mich zu und bauten sich vor mir auf. Da ich nur anhatte, bin ich nach hinten weggerutscht. Als ich am Boden lag, ging es sofort los. Sie traten auf mich ein, auch auf mein Gesicht. Drei Schläge oder so. Ich wurde bewusstlos. Was danach geschah, weiß ich nur aus den Erzählungen meiner Tochter.

Die musste alles mit ansehen?

Ja. Sie hat es aber gut verkraftet und ich bin ihr sehr dankbar, wie sie sich um mich gekümmert hat. Überhaupt war die Hilfsbereitschaft der Menschen drum herum sehr groß. Viele eilten mir sofort zu Hilfe, riefen den Krankenwagen und versorgten mich. Das war echt toll.

Passanten ist es auch zu verdanken, dass die beiden Täter geschnappt wurden. Haben Sie Anzeige erstattet?

Das habe ich noch vor Ort getan. Ich kann solche Menschen nicht verstehen. Auch wenn ich völlig betrunken bin, muss ich doch ein gewisses Maß an Anstand bewahren.

Würden Sie sich in so einer Situation wieder einmischen?

Ich würde das jederzeit wieder so machen - vielleicht nicht mit Flip-Flops an den Füßen.

Am Montag müssten Sie wieder für "DAS" vor der Kamera stehen. Können Sie schon wieder arbeiten?

Die Zuschauer werden mein blaues Auge vermutlich noch zu sehen bekommen. Morgen habe ich einen Termin beim Zahnarzt, der mir meinen Schneidezahn hoffentlich wieder richten kann. Ansonsten kann ich nur nochmal sagen: Ich hatte wirklich sehr viel Glück, dass mir nichts Schlimmeres passiert ist.


Interview: Jens Maier
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools