Startseite

Immer Ärger mit Lindsay Lohan

Das schafft derzeit wohl nur Lindsay Lohan: Das Starlett wollte in einem Club nur einer Freundin zum Geburtstag gratulieren, nun wird gegen sie wegen Fahrerflucht ermittelt. Sie selbst will davon aber nichts wissen.

Von Frank Siering, Los Angeles

  Beteuert, mit ihrem Auto nichts und niemanden angefahren zu haben: Lindsay Lohan soll angeblich vor einem Club Fahrerflucht begangen haben

Beteuert, mit ihrem Auto nichts und niemanden angefahren zu haben: Lindsay Lohan soll angeblich vor einem Club Fahrerflucht begangen haben

  • Frank Siering

Gerade schien es doch eigentlich wieder so richtig gut zu laufen für Lindsay Lohan. Ihre Bewährungsstrafe soll noch in diesem Monat wegen guter Führung ablaufen, ein neuer Job vor der Kamera als Liz Taylor steht in Aussicht, das wilde Partyleben hat die 25-Jährige gegen regelmäßige Therapiesitzungen und Evian-Wasser eingetauscht.

Und nun das: Mittwochnacht, so gegen ein Uhr, soll Lohan mit ihrem Porsche vor der "Hookah Lounge" in Hollywood einen Club-Manager angefahren und anschließend, ohne das Austauschen von Versicherungspapieren, den "Tatort" schnellstens wieder verlassen haben.

Nach Schilderungen der Polizei war Lohan tatsächlich vor Ort, als sich der Zwischenfall ereignete. Die Schauspielerin wollte angeblich ein Geburtstagsgeschenk für eine Freundin abgeben. Aber als sie die vielen Paparazzi sah, habe sie nach eigenen Angaben den Parkplatz sofort wieder verlassen.

Verschwörungstheorien à la Lindsay Lohan

In einer Presserklärung, die Lohans Management am Mittwochnachmittag herausgab, hieß es: "Zu keinem Zeitpunkt gab es einen Hinweis darauf, dass ihr Auto etwas oder jemanden angefahren hat." Das sieht der Club-Manager etwas anders. Er ließ sich noch in der Nacht nach dem Unfall in die Notaufnahme fahren. Angeblich soll Lohans Porsche den Mann am Knie verletzt haben. Der Manager heuerte demnach auch sofort juristischen Beistand an, um gegen Lohan gerichtlich vorzugehen.

Lohan glaubt, dass hier ein Betrüger am Werke ist. Via Twitter machte sie sich Luft: "Das sind alles komplette Lügen. Letzte Nacht habe ich nur versucht, einer Freundin zum Geburtstag zu gratulieren. Aber noch nicht einmal das konnte ich, weil mir die vielen Papparazzi totale Angst eingejagt haben", schrieb LiLo. Das Promiportal "TMZ.com" allerdings berichtete, dass mehrere Augenzeugen beobachtet haben wollen, wie sie den Manager der "Hookah Lounge" mit ihrem Wagen gestreift hat. Die Zeugen wollen allerdings auch gesehen haben, dass bei dieser Aktion niemand ernsthaft verletzt wurde.

Polizeiakte bereits gut gefüllt

Offiziell, so heißt es aus Polizeikreisen, wird dieser Vorfall im Moment noch nicht als "Hit and Run", also als Fahrerflucht, behandelt. Eine Polizeisprecherin: "Wir werden dazu erst dann einen Kommentar abgeben können, wenn alle Fakten genauestens untersucht worden sind." Dmitry Gorin ist ein bekannter Strafverteidiger in Los Angeles. Er sagte, dass eine "Fahrerflucht mit Sicherheit ein Vergehen gegen Lohans Bewährungsstrafe ist. Sollte sie tatsächlich einen Unfallort verlassen haben, dann hat sie gegen den 'Vehicle Code Section 20002' verstoßen", bemühte Gorin Paragraphen. Lohan verbüßt seit 2007 eine Bewährungsstrafe. Damals war sie wegen Trunkenheit am Steuer verurteilt worden. Seit dieser Verurteilung kam sie gleich mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt, zuletzt für Ladendiebstahl.

Die 25-Jährige wurde in der Vergangenheit wiederholt ins Gefängnis geschickt, weil sie gegen die Bewährungsauflagen verstoßen hatte. In den letzten Monaten allerdings hatte sie sich gefangen und alle Auflagen vom Gericht ­- u. a. Arbeitsstunden in einer Leichenhalle - zur vollen Zufriedenheit der Richterin erfüllt.

Frank Siering, Los Angeles

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools