Startseite

Bushido will Heinos Bambi ersteigern

Weil der Erlös einem wohltätigen Zweck zugute kommen soll, ist es ja eigentlich egal, wer Heinos Bambi ersteigert. Mit Bushido als Höchtsbietendem wäre der Schlagerstar aber sicher wenig begeistert.

  Haben beide Interesse an Heinos goldenem Rehkitz: Die Rapper Sido und Bushido wollen aufpassen, dass sie sich bei der Auktion den Preis nicht zu sehr in die Höhe treiben

Haben beide Interesse an Heinos goldenem Rehkitz: Die Rapper Sido und Bushido wollen aufpassen, dass sie sich bei der Auktion den Preis nicht zu sehr in die Höhe treiben

Hauptsache Provokation: Bushido will Heinos Bambi ersteigern. Der Schlagersänger hatte seine Trophäe kürzlich zurückgegeben, weil er mit Bushidos Auszeichnung für "Integration" nicht einverstanden war. Burda entschied, das Rehkitz für einen wohltätigen Zweck zu versteigern - und der Rapper gibt sich ernsthaft interessiert. "Ich hoffe, dass ich seinen Bambi ersteigern kann", sagte Bushido im Gespräch mit der schweizer Zeitung "Blick". Auch sein Rap-Kollege Sido hat es auf das Rehkitz abgesehen: "Ich will auch so ein Teil zu Hause". Den Preis durch gegenseitiges Überbieten in die Höhe schrauben, wollen die beiden allerdings nicht.

Bushido musste seine eigene Trophäe abtreten. Das Bambi stehe "bei seinem neunjährigen Sohn im Kinderzimmer". "Der hat ihn mir vom Kaminsims geklaut. Er will damit bei seinen Kumpels wohl Eindruck schinden." In Sachen Kindererziehung versucht der für seine teilweise menschenverachtenden Texte bekannte Rapper, traditionelle Werte zu vermitteln. Demnach sollen Kinder "Respekt haben", "anständig" und "lernbegierig" sein, ihre "Schuhe ausziehen und Danke sagen". Außerdem gelte "Keine Drogen, kein Alkohol".

kgi/Bang

Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools