Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Bibi, die blonde Teenie-Macht

Sie ist jung, blond und das Idol tausender Teenie-Mädchen: Bibi Heinicke hat sich mit Schminktipps und Alltagsclips auf Youtube eine Karriere aufgebaut. Warum das funktioniert, weiß sie selbst nicht.

Von Sarah Stendel

  Über 1,5 Millionen Menschen folgen Bianca Heinicke auf Youtube.

Über 1,5 Millionen Menschen folgen Bianca Heinicke auf Youtube.

Gut gelaunt steht Bianca Heinicke in ihrem Badezimmer, streicht sich durch die platinblonden Haare und grinst in die Kamera. "Hallo meine Lieben, heute zeig ich euch endlich meine Schminksammlung!", ruft sie enthusiastisch. Heinicke, genannt Bibi, ist Deutschlands erfolgreichste Frau auf Youtube. 1,5 Millionen Menschen, meist Mädchen im Alter von zehn bis 15 Jahren, haben ihren Kanal "Bibis Beauty Palace" abonniert.

Heinicke nimmt die Kids dort mit in ihren Alltag, gibt Frisurentipps oder albert mit ihrem Freund Julian Claßen in Comedy-Videos wie "Ich schminke meinen Freund" oder "10 Arten von Pärchen" herum. Sie wirkt etwas hippelig aber sympathisch vor der Kamera und gibt eigentlich nur das normale nette Mädchen von nebenan. "Ich weiß auch nicht, warum ich so erfolgreich bin. Ich versuche einfach, Spaß zu haben", sagt Heinicke im Telefongespräch mit dem stern.

Für ihre Zuschauer ist nichts zu banal, sie klicken ebenso zuverlässig auf Heinickes Clip vom abendlichen Abschminken wie auf das "Follow-Me-Around" aus den Malediven. Zu ihrem 22. Geburtstag bekam die Kölnerin körbeweise Briefe und Pakete. Auch auf Twitter schicken die "Bibinators" Glückwunsche: "Das beste Vorbild auf Erden" steht auf den Grußkarten oder "ILYSM" - "I love you so much".

  Wichtiger Teil von "Bibis Beauty Palace": ihr Freund Julian.

Wichtiger Teil von "Bibis Beauty Palace": ihr Freund Julian.

Bibiiiii - kreisch!

Wenn Heinicke auf Fans trifft, dann ist der Kreischpegel so hoch wie bei einem Konzert von Justin Bieber. Viele der Jugendlichen fangen bei ihrem Anblick an zu weinen. "Ich find das immer ganz rührend und freu mich total", sagt Heinicke. Aber sie weiß auch: "Ich muss sehr vorsichtig sein. Ich kann nicht mehr sagen, dass ich gleich am Kölner Dom bin und alle vorbeikommen sollen." Das musste sie auf die harte Tour lernen. Denn im vergangenen Jahr eskalierte eine improvisierte Autogrammstunde in Köln, vier Mädchen mussten mit Atemnot und Quetschungen abtransportiert werden.

Spätestens da war klar, dass mit ihrem Kanal gerade etwas passiert. "Wir haben irgendwann gemerkt: Wenn wir alles alleine weitermachen, dann wird es zu viel." Heinicke und Claßen fingen an, sich aktiv ein Management zu suchen. Seit sie das haben, ist ihr Kanal nochmal kräftig gewachsen - und dadurch ihre Marke. Neckermann holte sich die Youtube-Stars als neue Werbegesichter, in der Pro7-Sendung "taff" darf die 22-Jährige für eine eigene Rubrik durch Europas Metropolen reisen. Wie viel Claßen und Heinicke damit verdienen, ist nicht bekannt. Es reicht jedoch für eine großzügige Kölner Neubauwohnung mit Terrasse, Videostudio und Kühlschrank mit integriertem Eiswürfel-Automat. Fans kennen die Wohnung der beiden bis auf den letzten Winkel, Heinicke zeigt in ihren Videos sogar, wie sie ihren Kleiderschrank ordnet.

"Die Kamera ist immer da"

"Ich trenne Privates und Berufliches nicht", sagt sie. "Youtube ist zu meinem Leben geworden. Wenn ich irgendetwas esse, mach ich eben ein Foto und twittere das. Und ich lese und beantworte ständig User-Kommentare. Das fängt morgens beim Aufstehen an und endet, wenn ich ins Bett gehe."

Ihre Zuschauer danken es ihr mit Loyalitätsbekundungen und Klicks. Dass sich die Teenies mittlerweile lieber auf Youtube selbst ihre Stars suchen, anstatt auf die klassischen Medien zu warten, hat auch die "Bravo" begriffen. Seit kurzem gibt es einen Ableger, der sich nur um Phänomene wie Bibi, Sami Slimani oder Y-Titty kümmert. Heinicke selbst war schon mehrmals auf dem Cover der Jugendzeitschrift.

Gerade haben Claßen und Heinicke ihre erste Fan-Tour gestartet. Sie führen kleine Sketche auf der Bühne auf, schießen Selfies mit den Fans. Beim ersten Termin kamen statt den erwarteten 2000 fast 12.000 Jugendliche. Fünf Stunden schrieben die beiden ununterbrochen Autogramme. Danach musste sich Heinicke erst einmal heulend auf den Boden legen, erzählt Claßen im Begleitvideo.

Trotzdem sagt Bibi Heinicke: "Das Schönste sind die Treffen mit den Fans. Alles ist einfach so in unser Leben übergegangen. Die Kamera ist jetzt immer da."

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools