Startseite

Der Gangsta-Rapper will Papa werden

Bushido ist ein Familienmensch, frühstückt jeden Tag mit seiner Mutter und möchte auch Kinder, erzählte der Berliner Gangsta-Rapper in einem Interview. Mit wem er eine Familie gründen will, lässt er allerdings offen.

  Bordstein, Skyline, Kinder schreien - Bushido will Vater werden

Bordstein, Skyline, Kinder schreien - Bushido will Vater werden

Der Berliner Gangsta-Rapper entdeckt seine weiche Seite: Bushido, 32, frühstückt jeden Morgen mit seiner Mutter Luise-Maria, 60, und beginnt sich für eine eigene Familie zu interessieren. Der Rapper bestätigte ein einem Interview mit "Bild.de", dass er in einer festen Beziehung sei und bereit für Kinder. Wer die Glückliche ist, bleibt allerdings sein Geheimnis.

Der erhoffte Nachwuchs sollte eher nicht in die Fußstapfen des berühmten Papas steigen: "Mein Bruder durfte auch kein Hip-Hopper werden. Bei mir ist alles gut gegangen. Ich kann aber nicht die Garantie dafür geben, dass es auch bei anderen gut geht. Meine Kinder sollen vernünftig sein", wünscht sich Bushido.

Täglich gegen neun Uhr morgens frühstückt der Rapper friedlich mit seiner Mutter - ein Kontrast zu dem öffentlichen Image des wilden, unangepassten Rappers: "Wissen Sie, viele Leute glauben: Bushido ist primitiv, prollig, gewalttätig, aggressiv, homophob und antisemitisch. Man hat mich sogar wegen Volksverhetzung angezeigt. Jetzt stehe ich in einer Reihe mit Nazis. Das ist doch scheiße. Das bin nicht ich", widersprach der Star seinem negativen Bild in der Öffentlichkeit.

"Ich liebe Stress. Ich schreie und beleidige Leute, aber das liegt halt in meiner Natur. Das hört mein Anwalt nicht gerne. Aber privat brauche ich meine Ruhe: zu Hause", sagte Bushido achselzuckend.

tmm/Cover Media/Cover Media

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools