Startseite

Caitlyn Jenner wird angefeindet, weil sie die Republikaner unterstützt

Sie habe zwar ihr Geschlecht gewechselt, nicht aber ihre Überzeugung: Caitlyn Jenner unterstützt im US-Wahlkampf die Republikaner. Dafür wird sie von LGBTI-Anhängern heftig kritisiert.

Caitlyn Jenner

Stramme Republikanerin: Caitlyn Jenner äußert sich im US-Frühstücksfernsehen über ihre politische Ansichten.

Caitlyn Jenner hat im US-Frühstücksfernsehen ihre Unterstützung für die Republikaner bekannt gegeben. "Ich stehe auf der Seite der Republikaner", sagte sie in der "Today"-Show des Senders NBC. "Und wenn der Kandidat feststeht, werde ich sicher mit ihm reden", fügte die 66-Jährige hinzu.

Damit ließ Jenner offen, ob sie Donald Trump als US-Präsidentschaftskandidaten unterstützen werde. Trump, der nach dem Super Tuesday der aussichtsreichste Bewerber bei den Republikanern ist, hat sich mehrfach gegen die Gleichstellung von Homosexuellen ausgesprochen und gilt nicht als Freund der LGBTI-Community.

Caitlyn Jenner bleibt auch als Frau eine stramme Konservative

"Ich gebe zu, dass die Demokraten, was die Rechte von Transgender angeht, besser aufgestellt sind, als die Republikaner", erklärte Jenner. Doch nur weil sie ihr Geschlecht gewechselt habe, heiße das nicht, dass sich auch ihre Überzeugungen geändert hätten.

Caitlyn Jenner war als Bruce Jenner drei Mal verheiratet und hat sechs Kinder. 1991 heiratete sie Kris Jenner, mit der sie die gemeinsamen Kinder Kendall und Kylie hat. Kourtney, Kim und Khloé Kardashian sind ihre Stieftöchter. 1976 gewann Bruce Jenner bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille im Zehnkampf.

Jenner wird von Freunden heftig kritisiert

Im vergangenen Jahr unterzog sich Jenner, die in den USA mit der Familien-Reality-Soap "Keeping Up with the Kardashians" regelmäßig im Fernsehen zu sehen ist, einer Geschlechtsumwandlung. Seitdem setzt sie sich für die Rechte von Transgender-Menschen ein und hat Freundinnen und Freunde in der Community.

Von einigen wird Jenner wegen ihrer Unterstützung für die Republikaner heftig kritisiert. "Ich habe mehr Gegenwind dafür bekommen, eine konservative Republikanerin zu sein, als dafür, dass ich transgender bin", sagte sie im vergangenen Monat bei einer Diskussion mit Studenten. Auch mit ihren Freundinnen habe sie deshalb oft Streit.

Mit einem Republikaner versteht sich Caitlyn Jenner ganz besonders gut: Arnold Schwarzenegger. Die beiden ehemaligen Spitzensportler posierten am Mittwoch gelöst auf Fotos für das soziale Netzwerk Snapchat. Ob Donald Trump auch so entspannt wäre, wenn er mit Caitlyn Jenner parliert?

mai
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools