Startseite

Cool, cooler, Cumberbatch

"Sherlock"-Star Benedict Cumberbatch entwickelt gerade eine ähnlich loyale Fangemeinde wie Lady Gaga. Fast täglich wird seine Coolness im Netz gefeiert. Diesmal geht es gegen Paparazzi.

Von Sophie Albers

  Benedict Cumberbatch - ein Mann für fast jede Geschmacksrichtung

Benedict Cumberbatch - ein Mann für fast jede Geschmacksrichtung

Seine Fans haben sich längst einen eigenen Namen verpasst: Cumberbitches. Fast täglich flattert eine neue Meldung durchs Netz, die bezeugt, wie unglaublich cool der Bühnen-, TV-, Film- und Hollywoodschauspieler Benedict Cumberbatch ist. Sein "Sherlock" hat Kultstatus erreicht, und als Bösewicht hat er den jüngsten "Star Trek"-Film mal eben allein geschultert. Demnächst ist er als Julian Assange in "The Fifth Estate" zu sehen. Am Wochenende aber hat sich das Ausnahmetalent als politischer Mensch gegen die ihn belagernden Paparazzi gewehrt, wie das Onlineportal "Uproxx" berichtet. Was ihm noch mehr Fans einbringen dürfte.

Die aggressiven Fotografen belagern gerade das "Sherlock"-Set in Cardiff in Wales. Wer rein oder raus will, bekommt eine Kamera ins Gesicht. Manche Leute werden dann ihrerseits aggressiv. Nicht so Cumberbatch. Der ging den Bildjägern an die Ehre: Hinter Kapuze und Sonnenbrille versteckt hielt er auf seinem Weg durchs Paparazzi-Spalier einen Zettel hoch, auf dem zu lesen stand: "Fotografiert, was in Ägypten passiert, und zeigt der Welt etwas von Bedeutung." There you go.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools