Obelix auf Steuerflucht

1. Oktober 2012, 18:47 Uhr

Wenn es ums Geld geht, scheint Frankreichs Filmstar Gérard Depardieu keinen Spaß zu verstehen. Kurz vor der Einführung einer Supersteuer für Spitzenverdiener zieht er ins benachbarte Belgien.

8 Bewertungen

In solchen Momenten blüht er auf: Kameras und Blitzlicht wecken bei Gérard Depardieu das Showtalent. mehr...

Und so bleibt den Filmpartnern Catherine Deneuve und Edouard Baer beim offiziellen Fototermin nur eine Wahl: Mitmachen! Immerhin geht es ja um den gemeinsamen Film. Bereits zum vierten Mal spielt Gerard Depardieu nun schon den Obelix. Für den 63-Jährigen offenbar eine ganz besondere Rolle. O-Ton: Gérard Depardieu, Schauspieler "Obelix liebt das Leben: Die Menschen, die Natur, die Tiere. Er bewundert die Natur und ist immer wieder aufs Neue von seiner Umwelt fasziniert. Das mag’ ich so an ihm. Wenn ich in seine Rolle schlüpfe und als Obelix lebe, dann erhole ich mich von den Menschen und ihren Gedanken." Der Film basiert auf der Handlung der beiden Comic-Bände "Asterix und die Normannen" und "Asterix bei den Briten". Die beiden Gallier reisen darin nach England, um der Königin, gespielt von Catherine Deneuve, beim Widerstand gegen die Römer zu helfen. O-Ton: Catherine Deneuve, Schauspielerin "Es ist sehr angenehm, eine Figur wie die Königin von England zu spielen, die ständig bedient wird. Außerdem trägt sie eine schöne Krone und hat dieses süße kleine Hündchen. Eine Königin hat Macht und alle hören auf dich. Deswegen waren die Dreharbeiten für mich wirklich sehr lustig." "Asterix & Obelix: Im Auftrag Ihrer Majestät" ist bereits die vierte Realverfilmung der französischen Comicserie. In Deutschland kommt der Film am 18. Oktober in die Kinos. Schließen