Startseite

Schwanger - was nun?

Wann kommt das Kind von Prinz William und Catherine zur Welt? Wie soll es heißen? Wo soll es leben? stern.de beantwortet die wichtigsten Fragen zur Babynachricht des Jahres.

Von Julia Kepenek

19 Monate nach ihrer Hochzeit verkünden Prinz William und seine Frau Catherine, dass sie ein Kind erwarten. Noch ist das Baby nicht auf der Welt, aber schon jetzt ist das Interesse an dem künftigen Thronfolger immens. Doch die freudige Nachricht wird überschattet: Kate leidet an einer extremen Form von Schwangerschaftsübelkeit und musste sich in ein Londoner Krankenhaus begeben. Dort wird sie in den kommenden Tagen behandelt und kann vorerst keine Termine wahrnehmen. Prinz William besucht seine Frau täglich. Auch die Eltern und die Schwester von Kate Middleton planen einen Besuch im King Edward VII. Krankenhaus.

Warum wurde die Schwangerschaft jetzt bekannt gegeben?

"Ihre königlichen Hoheiten, der Herzog und die Herzogin von Cambridge, freuen sich bekannt geben zu können, dass die Herzogin von Cambridge ein Kind erwartet." Mit diesen Worten verkündete das britische Königshaus in einer öffentlichen Erkklärung die Schwangerschaft von Kate Middleton. Ungewöhnlich ist der Zeitpunkt. Denn der Hof bestätigte gleichzeitig, dass sich die Herzogin "in einer sehr frühen Phase" befinde. Die zwölfte Schwangerschaftswoche, in der für gewöhnlich Baby-Nachrichten verkündet werden, ist demnach noch nicht erreicht. Kate musste jedoch aufgrund "sehr heftiger morgendlicher Übelkeit" in eine Klinik gebracht und dort behandelt werden. Folglich sah sich der Hof gezwungen, über die Schwangerschaft der Herzogin zu informieren. So kam man Spekulationen darüber zuvor, warum Kate in das King Edward VII. Krankenhaus im Zentrum Londons eingeliefert wurde. Gleichzeitig besteht zu so einem frühen Zeitpunkt der Schwangerschaft das Riskio einer Fehlgeburt. Sollte Kate das Kind verlieren und das Könighaus hätte zuvor nicht über ihre Schwangerschaft informiert, wäre das ein Image-GAU. Angeblich seien es William und Kate selbst gewesen, die die Nachricht zum jetzigen Zeitpunkt an die Öffentlichkeit geben wollten.

Warum musste Kate ins Krankenhaus?

Die 30-Jährige leidet unter der sogenannten Hyperemesis gravidarum, eine äußerst seltene und äußerst heftige Form der Morgenübelkeit. Nur ein bis zwei Prozent aller Schwangeren sind davon betroffen. Die Krankheit gilt als erblich. Betroffene leiden an Flüssigkeits- und Nährstoffmangel, Kopfschmerzen, Schwindel und müssen bis zu 30 Mal am Tag erbrechen. Oft klingen die Syptome nach den ersten drei Monaten ab. In seltenen Fällen können sie jedoch die ganze Schwangerschaft andauern. Zudem tritt Hyperemesis gravidarum häufiger bei Frauen auf, die Zwillinge erwarten als bei Frauen, die mit einem Kind schwanger sind.

Wann soll das Baby zur Welt kommen?

Ein offizieller Geburtstermin wurde vom Hof bisher nicht genannt. Fest steht nur, dass das Kind im kommenden Jahr zur Welt kommen wird. Die Monate Mai, Juni und Juli gelten als wahrscheinlich. Britische Medien spekulieren wild über den vermeintlichen Zeugungsort und halten Singapur, Malaysia oder die Salomonen für möglich. Dort absolvierten Kate und William Mitte September eine Rundreise im Auftrag der Queen.

Wird es ein Junge oder ein Mädchen?

Noch ist es zu früh, um zu erkennen, ob Kate einen Jungen, ein Mädchen oder gar Zwillinge erwartet. Seit im Jahr 2011 die Thronfolge im britischen Königshaus geändert wurde, können auch erstgeborene Mädchen Königin werden. Die Regierung muss nur noch die Formalien umsetzen. Zuvor galt die Regel, dass stets der Sohn den Thron besteigt. Die amtierende Königin Elisabeth II. wurde 1953 nur Königin, weil sie keine Brüder hat. Sollte Kate Zwillinge bekommen, gilt der oder die Erstgeborene als Thronfolger.

Welchen Rang nimmt es in der Thronfolge ein?

Bisher ist Williams Bruder Harry die offizielle Nummer drei in der britischen Thronfolge. Diesen Status verliert er am Tag der Geburt seines Neffen oder seiner Nichte. Denn Williams Kind zieht in der Rangfolge automatisch an Harry vorbei und wird eines Tages König oder Königin von Großbritaninnen. Harry, der derzeit einen Militäreinsatz in Afghanistan absolviert, soll per E-Mail von der Babynachricht erfahren haben.

Wie soll das Kind heißen?

Britische Buchmacher nehmen bereits Wetten an, wie das Kind von William und Catherine heißen soll. Hoch im Kurs stehen dabei traditionelle Namen wie John, George oder James für einen Jungen. Die Favoriten für weiblichen Nachwuchs sind Elizabeth, Frances oder Anne. Aber auch Charles und Diana, die Namen von Williams Eltern, gelten als möglich. Ebenso wichtig wie der Vorname ist der Titel des potenziellen Thronfolgers. William, der offiziell Mountbatten-Windsor heißt, nennt sich im Rahmen seiner Tätigkeit als Hubschrauberpilot bei der Royal Airforce William Wales. Prinz von Wales ist der Titel seines Vaters, Prinz Charles. Seit seiner Hochzeit mit Catherine ist William zudem Herzog von Cambridge. Sein Kind könnte also zwischen drei Nachnamen wählen: Mountbatten-Windsor, Wales oder Cambridge.

Wo wird das Baby aufwachsen?

Im Sommer 2013 endet offiziell Williams Dienst als Hubschrauberpilot bei der Royal Airforce im walisischen Anglesey. Es gilt als wahrscheinlich, dass William dann seine militärische Laufbahn beendet, um sich auf seine Aufgaben als zweiter der Thronfolge und Familienvater zu konzentrieren. Ebenfalls im Sommer 2013 wollen William und Kate ihr Haus auf der Insel Anglesey aufgeben und nach London ziehen. Dort leben William und Kate in einem 20-Zimmer-Appartement des Kensington Palastes. Das vierstöckige Domizil bewohnte Prinzessin Margeret, die Schwester von Queen Elizabeth II., bis zu ihrem Tod im Jahr 2002. Die Wohnung wurde nach den Wünschen von William und Kate saniert. Damit kehrt das Thronfolgerpaar zurück zu den Wurzeln Williams, der mit seinem Bruder Harry im Kensington Palast aufwuchs.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools