Startseite

Lindsay Lohan einigt sich mit Limousinen-Service

Über Monate schwarzgefahren und doch noch mit einem blauen Auge davongekommen: Lindsay Lohan konnte sich mit einem Limousinen-Service außergerichtlich einigen und ihre Schulden begleichen.

  Anklage fallengelassen: Lindsay Lohan hat ihre Taxirechnung beglichen

Anklage fallengelassen: Lindsay Lohan hat ihre Taxirechnung beglichen

Im Jahr 2009 hat sich Skandalnudel Lindsay Lohan ausgiebig von einem Limousinen-Unternehmen durch die Weltgeschichte kutschieren lassen. Die Rechnung von 90.000 US-Dollar hat sie aber nie beglichen. Auf die Klage des Unternehmens folgte jetzt eine außergerichtliche Einigung. Laut der Promiseite "TMZ.com" soll die 26-Jährige ihre Schulden beglichen haben und das Verfahren eingestellt worden sein.

Damit sind für Lohan allerdings noch nicht alle Probleme vom Tisch - sie ist in der Vergangenheit häufiger mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Derzeit muss sie sich wegen einer Falschaussage vor Gericht verantworten. Im Juni war die Schauspielerin mit ihrem Auto einem Lastwagen aufgefahren, hatte später allerdings vor der Polizei ausgesagt, gar nicht am Steuer gesessen zu haben. Da mehrere Zeugen jedoch glaubhaft versichern konnten, dass es sich bei der Fahrerin tatsächlich um Lohan gehandelt habe, hatte die Staatsanwaltschaft von Santa Monica Anklage erhoben.

kgi/Bang

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools