Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Kein Zucker, kein Mehl, keine Tomaten: Das isst Gisele Bündchen alles nicht

So einen Körper gibt's nur mit ganz viel Disziplin: Der Privat-Koch von Gisele Bündchen und Tom Brady hat verraten, was bei dem Promi-Paar alles auf den Tisch kommt - oder vielmehr, was nicht.

Gisele Bundchen

Gemüse - und sonst nicht viel anderes: Supermodel Gisele Bundchen hält strikte Diät.

Na, versuchen Sie gerade einen Monat ohne Süßigkeiten oder ohne Alkohol einzulegen? Wer sich freut, im Januar seine guten Vorsätze zumindest ein bisschen durchgehalten zu haben, darf nicht auf den Speiseplan von Topmodel Gisele Bündchen und ihrem Sportler-Ehemann Tom Brady gucken. Denn das Paar legt die Messlatte hoch. Ihr privater Koch Allen Campbell hat der Lokalzeitung "Boston.com" verraten, was bei den Promis zuhause auf den Tisch kommt. Oder vielmehr: was alles nicht.

Die Liste der Nahrungsmittel, die in der Glamour-Familie tabu sind, ist länger als Bündchens legendäre Model-Beine: Weißmehl, Zucker, Kaffee, Milchprodukte, Jodsalz, Olivenöl - alles ist verboten. Nachtschattengewächse werden ebenfalls gemieden. "Keine Tomaten, Paprikas, Pilze oder Auberginen. Tomaten mische ich gelegentlich bei - vielleicht einmal im Monat. Ich bin da sehr vorsichtig, weil sie Entzündungen hervorrufen", erklärt Campbell. 

Auch die Kinder essen sehr wählerisch

Der strikte Ernährungsplan gilt für Bündchen und Brady ebenso wie für die gemeinsamen Kinder Vivian, drei, und Benjamin, sechs. Für die Kleinen macht Campbell zum Beispiel Gemüse-Sushi mit Naturreis. Sie dürfen auch Obst naschen - beim Footballer Tom Brady gebe es jedoch höchstens mal eine Banane im Smoothie.

"80 Prozent ihrer Ernährung besteht aus Gemüse. Ich kaufe nur das Frischeste davon. Wenn es nicht Bio ist, benutze ich es nicht. Und dazu Vollkornprodukte: Naturreis, Quinoa, Hirse, Bohnen. Die restlichen 20 Prozent setzen sich aus magerem Fleisch zusammen: Bio-Steak, gelegentlich Ente und Hühnchen. Fisch gibt es meistens in Form von Wildlachs", erzählt der Koch.

Viele Promis ernähren sich eingeschränkt

Bündchen und Brady stehen mit ihrer eingeschränkten Ernährung in Hollywood nicht allein da. Gwyneth Paltrow geriet in die Kritik, weil sie in ihrem Kochbuch schrieb, dass ihre Kinder manchmal Hunger hätten, weil sie auf Kohlenhydrate verzichten müssen. Alicia Silverstone ernährt sich streng vegan, Madonna nur makrobiotisch. Und natürlich stellen die meisten Burger-Fotos, die auf Instagram von Promis wie Heidi Klum kursieren, die ganz große Ausnahme dar.

Auf den Fotos zum Interview lächelt der Koch Allen Campbell übrigens kein einziges Mal. Ist ja auch ziemlich traurig, so ein Leben ohne viel Essen. 

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools