Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Reha-Klinik statt Traumhochzeit auf den Bahamas

Ärger im Piraten-Paradies: Amber Heard verlangt von ihrem Verlobten Johnny Depp angeblich einen Aufenthalt in der Reha-Klinik. Dafür will sie auch die geplante Hochzeitsfeier auf Eis legen.

Von Frank Siering, Los Angeles

  Amber Heard soll genug haben von Johnny Depps jüngsten Alkoholeskapaden

Amber Heard soll genug haben von Johnny Depps jüngsten Alkoholeskapaden

Schauspieler Johnny Depp ist kein Kind von Traurigkeit. Wenn Alkohol auf dem Tisch steht, füllt der 51 Jahre alte Superstar sein Glas gerne mehrmals bis zum Rand. Auch wenn er kurz danach live im TV eine Ansprache vor einem Millionenpublikum halten muss – wie jüngst bei den Hollywood Film Awards. Seine "hicksige" und "taumelnde" Ansprache machte Depp nach der Verleihung des Awards zur millionenfach im Internet verbreiteten und kommentierten Social-Media-Sensation.

Seine Verlobte Amber Heard fand den Auftritt wohl gar nicht lustig. Sie soll ihren Zukünftigen nach der Veranstaltung regelrecht zurechtgewiesen haben, weil er nicht nur sich selbst, sondern auch sie "total blamiert" habe. Das berichten Freunde des Paares in Los Angeles.

Und damit nicht genug. Heard soll von Depp jetzt verlangt haben, dass er sich möglichst bald zur Entgiftung in eine Reha-Klinik begibt. Insgesamt habe sich der Superstar wohl in jüngster Zeit arg gehen lassen und es mit dem Feiern übertrieben. Aus dem Freundeskreis von Heard heißt es, dass die Schauspielerin sogar die geplante Hochzeit auf den Bahamas, wo Depp eine Privatinsel besitzt, erst einmal auf Eis gelegt habe.

Privater und beruflicher Flopp

In der Beziehung zwischen Depp und Heard soll es schon seit geraumer Zeit arg kriseln. Nicht nur wurde Heard eine Affäre mit ihrem "Mike XXL"-Co-Star Channing Tatum nachgesagt, auch sei Depp, der zwei Kinder mit der Sängerin Vanessa Paradis hat, in jüngster Zeit wegen des großen Altersunterschieds häufiger mit Heard aneinander geraten. Depp ist 23 Jahre älter als die 28-jährige Heard. Sie befänden sich "einfach in unterschiedlichen Lebensphasen", so ein Freund von Depp.

Depps Management habe sich, Medienberichten zufolge, auf die Seite von Heard geschlagen und verlange von ihrem Klienten, seinen überhöhten Alkoholgenuss endlich unter Kontrolle zu bekommen.

Auch beruflich läuft es bei Depp derzeit nicht gut: Seine Rollenauswahl wird von diversen Filmkritikern schon seit längerer Zeit in Frage gestellt. Filme wie "The Lone Ranger" floppten und auch sein Aufritt als Bassist bei einem Marilyn Manson Konzert erinnerte eher an einen Mann mit "Midlife-Crisis" als an einen coolen Rockstar.

Teure Entschuldigungsversuche

Seit seinem Umzug von seinem Chateau im besinnlichen Südfrankreich zurück nach Los Angeles scheint Depp immer mehr auf alten Wegen wandeln. So soll sich der Familienvater immer wieder in dunklen Kneipen auf dem Sunset Boulevard herumtreiben, viele Stunden in Konzerthallen verbringen, die er zuletzt in seinen Zwanzigern besucht hatte und anscheindend nicht mehr nur seinen Rotwein, sondern längst auch härtere Getränke zu genießen.

Auch sein Geld wirft er zum Fenster hinaus. Der bislang als sparsam und bodenständig geltende Superstar hat gerade 400.000 Dollar für einen Ferrari ausgegeben, den er seiner Verlobten aus einer Laune heraus geschenkt haben soll. Nach seinem Auftritt bei den Hollywood Film Awards soll er darüber hinaus bei Cartier ein Schmuckstück im Wert von 150.000 Dollar für Heard gekauft haben. Die "Sorry-Juwelen" scheinen ihren Dienst bislang verfehlt zu haben. Der Besuch in der Rehaklinik steht weiterhin auf der Forderungsliste seiner zukünftigen Ehefrau.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools