Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Justin Bieber besucht Schwulenbar in Los Angeles

Der Durst schien sehr groß gewesen zu sein bei Justin Bieber: Auf der Suche nach einem Bier landete der Sänger in einer Schwulenbar in Los Angeles. Dort musste er allerdings alleine trinken.

Justin Bieber

So sexy wirbt Justin Bieber für Calvin Klein. In der Schwulenbar blieben die Klamotten allerdings an.

Auf seiner Internetseite wirbt der Laden mit dem Slogan: "Die heißeste Latino-Schwulenbar in Los Angeles“. Die Bar "Club Cobra" in North Hollywood ist eine Institution. An den Wochenenden findet dort die legändere Partyreihe "Olé Olé" statt, die weit über die Schwulenszene von L.A. hinaus bekannt ist und viele Besucher anzieht. Manchmal auch ziemlich bekannte.

Justin Bieber stattete der Bar am Sonntagabend einen überraschenden Besuch ab. Der kanadische Sänger kam nur in Begleitung seines Bodyguards in den Club am Burbank Boulevard. Wie die Promi-Nachrichtenseite "TMZ.com" berichtet, sei Bieber bereits gegen neun Uhr da gewesen und habe ein Bier am Tresen bestellt.

Justin Bieber muss alleine trinken

Kein Aufschrei, kein Ansturm, keine Verzückung: Bieber blieb in der Bar unbehelligt von Autogrammwünschen und Selfieanfragen. Nicht, weil der 21-Jährige unter Schwulen nicht ankäme, sondern weil die Bar zu diesem Zeitpunkt bis auf die anwesenden Angestellten menschenleer war. Die ersten Besucher kommen in der Regel erst gegen 10.30 Uhr in die Bar.  

Ist Justin Bieber schwul oder bisexuell? Der Barkeeper, bei dem Bieber sein Bier bestellte, hat eine andere Theorie. Er mutmaßt, Bieber habe nicht gewusst, dass "Club Cobra" eine Schwulenbar sei. Sein Besuch habe ihn demnach rein zufällig dorthin geführt. Angesichts der riesigen Regenbogenfahnen, die am Eingang des einstöckigen Gebäudes zu sehen sind, ist das allerdings schwer vorstellbar.

Daumen hoch für die Schwulenbar

Der Barkeeper nutzte die Gunst der Stunde, um ein Foto von sich und Justin Bieber zu machen. Das veröffentlichte Clubbesitzer Robert Sebastian stolz auf seinem Instagram-Account und schrieb dazu: "Justin Bieber ist im Haus. Nehmt das." Bieber streckt dabei grinsend seinen linken Daumen nach oben. Sein Ausflug scheint ihm demnach gefallen zu haben.

Zur Enttäuschung aller schwulen Fans machte sich der Sänger nach einem Bier aber schon wieder auf den Weg. Gegen zehn habe er die Bar verlassen. Da war noch immer kein anderer Gast in der Bar. Aber vielleicht schaut der Bieber wieder mal rein.

Justin Bieber in the house @clubcobra!!! Take that!!! #clubcobra #noho #justinbieber #boom

Ein von Robert Sebastian (@dvine74) gepostetes Foto am

mai
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools