Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Das Gelbe vom Busen

Bei der "Sesamstraße" flog sie raus, jetzt heuert Katy Perry bei den "Simpsons" an: Die US-Sängerin wird einen Gastauftritt in der berühmten Zeichentrickserie haben und muss sich dieses Mal um ein angeblich zu tiefes Dekolletee keine Sorgen machen - US-Sittenwächtern zum Trotz.

Von Jens Maier

Busen sind im US-Fernsehen strengstens verboten. Spätestens seit Janet Jacksons "Nippelgate" beim Superbowl-Endspiel, das damals Millionen von Zuschauer live miterleben mussten, hat sich eine breite Front bigotter Sittenwächter in den Vereinigten Staaten die Verbannung nackter Tatsachen aus dem TV auf die Fahne geschrieben. Und ihr Kreuzzug gegen den Verfall von Sitten und Moral - ihrer Meinung nach ausgelöst durch nackte Busen - scheint erfolgreich zu sein. Denn mittlerweile sind schon zu tiefe Dekolletees tabu, auch wenn es gar keine gibt.

Das zumindest bekam gerade Katy Perry bei ihrem geplanten Sesamstraßenauftritt zu spüren. Nach ihrem Rauswurf flüchtet die Sängerin jetzt zu den Rebellen des US-Fernsehens: den "Simpsons". Perry bekommt einen Gastauftritt in der berühmten Zeichentrickserie. Der Produzent der "Simpsons" habe den Star-Besuch in Springfield bereits bestätigt, berichtet die Zeitung "New York Daily News".

Perry wird "Moes" Freundin

Angeblich soll Perry als Freundin des unwirschen Barbesitzers "Moe" auftauchen - gezeichnet versteht sich. Perry höchstpersönlich leiht ihrer gelben Animationsfigur die Stimme und soll in der für Dezember geplanten Folge sogar singen. Damit wird Perry in den erlauchten Kreis von Prominenten aufgenommen, die den Comic-Helden um Homer, Bart, Marge und Lisa bereits die Ehre gaben, unter anderen Rapper 50 Cent, Tony Blair und Michael Jackson. Was Perry genau in der Folge anstellen wird, bleibt allerdings geheim. Und damit auch, ob sie erneut Unmut bei puritanischen Sittenwächtern auslösen wird.

Perry sorgte unlängst mit einem Gastauftritt in der Sesamstraße für Empörung bei amerikanischen Eltern. In einer Folge, die an Silvester ausgestrahlt werden sollte, die aber bereits jetzt auf dem Videoportal Youtube zu sehen war, sang sie zusammen mit Monster Elmo ein Duett ihres Nummer-Eins-Hits "Hot 'N Cold". Dabei trug Perry ein giftgrünes Kleid, bei dem das Dekolletee mit hautfarbenem Stoff bezogen war. Zu sexy für eine Kindersendung wetterten Kritiker und hatten Erfolg. Obwohl kein einziges Stück Haut ihres Busens zu sehen war, wurde Perry von den Produzenten aus der Sendung geschmissen.

Selbst George W. Bush wettert gegen die "Simpsons"

Ein Schicksal, das ihr bei den Simpsons wohl kaum widerfahren wird. Die Serie ist streng konservativen Fernsehkritikern in den USA ohnehin ein Dorn im Auge. Ex-US-Präsident George H. W. Bush mahnte 1992 sogar, die amerikanische Nation solle "mehr wie die 'Waltons' und weniger wie die 'Simpsons'" sein. Bis heute halten die Macher der Serie um Produzent Matt Groening an ihren provozierenden Gags allerdings fest und ließen sogar zu, dass Marge Simpson sich im November 2009 für das US-Magazin "Playboy" auszog. Die gelbe Zeichentrickfigur von Katy Perry braucht sich um ihr Dekolletee also keine Sorgen zu machen.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools