Startseite

Affäre dauerte angeblich mehrere Monate

Kristen Stewart und Rupert Sanders sprachen bei ihrer Affäre von einer einmaligen Sache und einem Fehler. Jetzt behauptet Sanders' Schwager, die beiden hätten monatelang etwas miteinander gehabt.

  Die Affäre zwischen Kristen Stewart und Rupert Sanders soll angeblich mehrere Monate gedauert haben

Die Affäre zwischen Kristen Stewart und Rupert Sanders soll angeblich mehrere Monate gedauert haben

Was genau zwischen Kristen Stewart und Rupert Sanders passierte, ist völlig unklar. Das hält jedoch niemanden davon ab, fleißig zu spekulieren. Die 22-Jährige hatte sich öffentlich bei ihrem Freund Robert Pattinson für einen "vorübergehenden Moment der Unüberlegtheit" - einen Seitensprung mit Regisseur Sanders - entschuldigt. Doch der Schwager des Regisseurs behauptete nun, die Affäre hätte mehrere Monate gedauert.

Das britische Klatschportal "People.co.uk" zitiert Sanders' Schwager: "Es ging vom letzten Teil der Dreharbeiten [zu 'Snow White and the Huntsman'] und durch die Nachproduktion hindurch eindeutig bis in die letzte Woche hinein." Er hoffe, dass seine Schwester, Sanders' Ehefrau Liberty Ross, aus dem Seitensprung ihres Mannes gelernt habe und die richtigen Konsequenzen ziehe.

Klarheit darüber, was genau sich zwischen Stewart und Sanders abgespielt hat, erhofft sich wohl auch der betrogene Robert Pattinson. So plante der "Twilight"-Star angeblich ein Gespräch von Mann zu Mann mit dem 41-jährigen Sanders, um Licht ins Dunkel zu bringen. "Rob möchte mit Rupert ein Gespräch von Mann zu Mann führen, um herauszufinden, was genau zwischen ihm und Kristen passiert ist", gab ein Bekannter des 26-Jährigen in diesem Zusammenhang gegenüber "RadarOnline.com" preis.

hw/Bang
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools