Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Achtung, Kate: Das ist Englands schönste Adlige

Herzogin Kate bekommt junge Konkurrenz: Lady Amelia Windsor, die Enkelin eines Queen-Cousins, sorgt für Aufsehen. Jetzt wurde sie vom Magazin "Tatler" als das schönste Mitglied der Königsfamilie bezeichnet.

Lady Amelia Windsor

Lady Amelia Windsor ist die Enkelin eines Cousins der Queen und erscheint im April sogar auf dem Titel des britischen Magazins "Tatler". Dort wird sie als "hübschestes Mitglied der Royal Family" vorgestellt.

Lady wer? Bisher ist Lady Amelia Windsor eher selten in der Öffentlichkeit aufgetreten. Das könnte sich nun ändern: Das britische Society-Magazin "Tatler" hob die 20-Jährige auf das Titelblatt. Der provokante Slogan darunter: "Das schönste Mitglied der königlichen Familie." Autsch!

Das dürfte vor allem Herzogin Catherine nicht gefallen. Bisher war sie es, die unter den britischen Royals als Stilikone galt. Nun tritt Amelia Windsor aufs Glamour-Parkett. Die Blondine ist die Enkelin des Herzogs von Kent, einem Cousin von Queen Elizabeth und momentan die Nummer 36 in der englischen Thronfolge. Für die April-Ausgabe des Magazins ließ sie sich in einem tief ausgeschnittenen Kleid mit Blumenmuster des kanadischen Designers Erdem ablichten. 

Lady Amelia Windsor interessiert sich für Mode

Amelia Windsor

Lady Amelia Windsor beim Debütantinnenball in Paris 2013. Ihre Robe stammte von Elie Saab.

Momentan studiert Lady Amelia an der Universität in Edinburgh, sie und ihre ältere Schwester Marina gingen zuvor auf einem exklusiven Mädcheninternat in Berkshire zur Schule. Mit ihr und dem älteren Bruder Edward posierte sie bereits vor sechs Jahren für eine Modestrecke im "Tatler".  Und ihre Geschwister waren sich schon damals einig: Lady Amelia ist diejenige, die sich mit Mode am besten auskennt. Sie shoppe am liebsten auf dem Portobello Markt in Notting Hill oder im Pariser Bezirk Marais. "Mein liebstes Kleidungsstück ist aber ein Pulli, der meiner Mutter gehörte, als sie jung war. Das ist ehrlich der bequemste Pulli, den es gibt," sagte sie damals.

Dass ihr Herz der Mode gehört, erzählte sie auch 2013, als sie beim renommierten Debütantinnenball in Paris teilnehmen durfte. Sie wolle später gern für einen Designer arbeiten, am liebsten das Marketing für eine große Marke übernehmen, sagte Amelia dem "Telegraph". Da hatte sie bereits ein Praktikum bei Chanel in der französischen Hauptstadt hinter sich. "Es war eines meiner besten Erlebnisse. Es ist sehr aufregend zu sehen, was es alles braucht, um ein Modeunternehmen am Laufen zu halten." Für ihren großen Auftritt bei der Einführung in die Gesellschaft wählte sie damals ein auffälliges Ballkeid von Elie Saab. Mit dem aktuellen Covershooting positioniert sie sich jetzt öffentlich als ernstzunehmende Mode-Konkurrenz für Herzogin Kate.

sst

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools