Rennpferd der Queen fällt durch Dopingtest

Da hat sie wohl auf das falsche Pferd gesetzt: Bei einer Stute von Königin Elisabeth II. wurde Morphin nachgewiesen. Im vergangenen Jahr siegte das Rennpferd noch in Ascot.

23. Juli 2014
Rennpferd der Queen fällt durch Dopingtest
Ein bekanntes Rennpferd von Queen Elizabeth II. ist bei einem Dopingtest durchgefallen. Wie der Buckingham-Palast bekanntgab, wurde bei der fünfjährigen Stute Estimate Morphin nachgewiesen. Estimate hatte 2013 den bekannten Gold Cup in Ascot gewonnen und war dieses Jahr auf Platz zwei gelandet. Die britische Königin, die für ihre Liebe für den Pferderennsport bekannt ist, war bei dem Sieg im vergangenen Jahr dabei.

Der königliche Berater für Rennsport, John Warren, erklärte, die Stute Estimate müsse "kontaminiertes Futter" zu sich genommen haben. Insgesamt seien fünf Pferde bei dem Test durchgefallen, die von verschiedenen Trainern betreut werden, sagte Warren. Der Trainer von Estimate, Michael Stoute, sei in die Ermittlungen einbezogen.
©