Dieb bringt Lupita Nyong'os Oscar-Kleid wieder zurück

Der kenianischen Schauspielerin Lupita Nyong'o wurde ihre Oscar-Robe aus ihrem Hotelzimmer gestohlen. Nun hat der Dieb das weiße Perlenkleid wieder zurückgebracht - weil die Perlen nicht echt sind.

Zwei Tage nach dem Diebstahl der Oscar-Robe von Schauspielerin Lupita Nyong'o, 31, aus ihrem Hotelzimmer ist das weiße Perlenkleid möglicherweise wieder aufgetaucht. Nach Angaben einer Polizeisprecherin in Los Angeles wurde am Freitag eine Robe gefunden, bei der es sich um das verschwundene Designer-Kleid handeln könnte, wie die "Los Angeles Times" berichtete. Sprecherin Nicole Nishida zufolge ging die Polizei einem Hinweis des Internetdienstes TMZ.com nach. Ein anonymer Anrufer habe dem Promi-Portal erzählt, dass er das Kleid in das Hotel, aus dem es am Mittwoch verschwunden war, zurückgebracht habe.

Der Anrufer soll weiter angegeben haben, dass er das auf 150.000 Dollar geschätzte perlenbesetzte Kleid von einem Modeexperten habe prüfen lassen, doch die Perlen seien nicht echt gewesen, sagte die Polizeisprecherin. Daraufhin habe er nach eigener Darstellung das Kleid zurückgebracht und in einem leeren Badezimmer des Hotels abgelegt.

Das mit 6000 Perlen bestickte Kleid von Calvin-Klein-Designer Francisco Costa, das Nyong'o bei der Oscar-Verleihung trug, war am Mittwoch aus ihrem Hotelzimmer abhanden gekommen. Die Kenianerin hatte im vorigen Jahr für ihre Nebenrolle in dem Sklavendrama "12 Years a Slave" den Oscar gewonnen.
©