Jetset-Prinzessin mit Vorliebe für Anzugträger

7. Juni 2013, 20:06 Uhr

Die Schweden zweifeln, sie nennt ihn ihren "Seelenverwandten": Prinzessin Madeleine heiratet den Investmentbanker Chris O'Neill. Die Wahl ihres Gatten ist so eigenwillig wie die Königstochter selbst.

3 Bewertungen
Zwei Tage vor der Hochzeit probten Prinzessin Madeleine und Chris O'Neill schon mal die Fahrt mit der offenen Kutsche. Am schwedischen Nationalfeiertag fuhren die jüngste Tochter des schwedischen Königs Carl XVI. Gustaf und ihr Verlobter durch Stockholm. Am 8. Juni will das Paar in der Königlichen Kapelle des Stockholmer Schloss heiraten. Da Madeleine nicht die Kronprinzessin ist, muss der König die Feier aus eigener Tasche bezahlen. Zur Trauung werden rund 400 Gäste erwartet, allerdings keine gekrönten Häupter aus anderen Ländern. Auf der Gäsetliste stehen unter anderem Charlène von Monaco - ohne Gemahl Fürst Albert - , Kronprinz Frederik aus Dänemark und der norwegische Thronfolger Haakon. Als prominenteste Besucherin ohne royalen Titel ist Roxette-Sängerin Marie Frederiksson angekündigt. ©