Startseite

Mamma Mia! So gut ist die neue Mandy Capristo

Aus Mandy wird jetzt Grace: Mandy Capristo kehrt nach vier Jahren Pause mit einer neuen Single zurück. Nicht nur musikalisch will sich die ehemalige Monrose-Sängerin neu erfinden. Auch ihren Namen hat sie kurzerhand geändert.

Mandy Capristo

Gar nicht wie eine italienische Mama: So sexy zeigt sich Mandy Capristo in ihrem neuen Video.

Sie hat heute Geburtstag: Mandy Capristo feiert am Montag ihren 26. Geburstag. Doch als Fans ihr am Morgen auf ihrer Facebookseite gratulieren wollten, staunen sie nicht schlecht. Das Profil ist weg. Auch auf Instagram ist die ehemalige Monrose-Sängerin und Freundin von Fußballnationalspieler Mesut Özil nicht mehr auffindbar  - alles gelöscht. Am Mittag dann die große Überraschung: Capristo ist zurück - mit neuem Namen.

Die ehemalige Popstars-Siegerin will ab sofort nicht mehr Mandy Capristo heißen, sondern nennt sich nun Grace Capristo. Unter diesem Namen schaltete sie ihre Accounts in sozialen Netzwerken wieder frei. Ihre alten Bilder bleiben allerdings gelöscht. Stattdessen ist Capristo auf zwei Fotos in einem Hochzeitskleid zu sehen.

Capristo will sich neu erfinden

Was das soll? Die Sängerin will sich neu erfinden und damit Werbung für ihre neue Single "One Woman Army" machen. Das neue Video dazu wurde ebenfalls am Montag auf Yotube veröffentlicht. Auch darin ist Capristo Hochzeitslook zu sehen.

Einige Fans und Medien spekulierten, Capristo wolle damit an Grace Kelly erinnern, die 1956 zu Fürstin Gracia Patricia von Monaco wurde. In der Tat ähnelt sich der Look der beiden Hochzeitskleider. Doch mit Grace Kelly hat die Neuerfindung trotzdem nichts zu tun. 

Mandy Capristo ist halbe Italienerin

Der Film sei inspiriert von Capristos italienischen Wurzeln, heißt es als Erklärung auf ihrer Webseite. Capristo hat eine deutsche Mutter und einen italienischen Vater, wuchs in Deutschland auf und lebt inzwischen mit Mesut Özil in London. Der 21. März 2016 sei der "Beginn eines neuen Kapitels", erklärt Capristo, die sich im Video und dem Cover ihrer Single ikonenhaft als italienische Braut inszeniert.

Grace ist der Zweitname von Mandy Capristo. Bereits ihr erstes Soloalbum 2012 nannte die Sängerin "Grace". Nach vier Jahren kehrt sie nun mit neuem Look und neuem Sound zurück. Musikalisch erinnert die neue Single nicht mehr an den seichten Pop der Girlband Monrose, sondern eher an schwedischen Electropop von Robyn oder den Sound der britischen Sängerin M.I.A. Die Typveränderung scheint Capristo gut zu bekommen - auch musikalisch. Mamma Mia.


täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools