Startseite

Norma Jeane Baker wäre heute 85

Marilyn Monroe ist eine Legende. Zu Lebzeiten war sie bereits die Königin des Sexappeals, die immer wieder für Skandale sorgte. Nach ihrem Tod wurde sie zur Ikone für alle Blondinen. Fotos aus ihrem Privatarchiv zeigen das Familienalbum der Norma Jean Mortenson.

Marilyn Monroe wurde am 1. Juni 1926 in Los Angeles als Norma Jeane Mortenson geboren. Getauft wurde sie später auf den Namen Norma Jeane Baker, mit dem Nachnamen ihres Stiefvaters. Bereits im Alter von zwei Jahren war sie ein talentiertes Fotomodell: Sie wurde in ihrem schönsten Kleid in einem Porträtstudio in Hollywood fotografiert. Blick und Lächeln müssen zwar noch ein wenig geübt werde, aber sie ist schon auf dem richtigen Weg.

Marilyn war das ungewollte Kind der Filmcutterin Gladys Pearl Mortenson, geborene Monroe. Ihr Vater war vermutlich der Vorgesetzte von Gladys, Charles Stanley Gifford, der sich aber nie zu seiner Tochter bekannte.

Entdeckt wurde Norma Jeane Baker von einem Armeefotografen, als sie in einer Rüstungsfabrik arbeitete. Wenig später ließ sie sich ihre Haare blondieren und nahm den Künstlernamen Marilyn Monroe an. 1960, während des Drehs von "Machen wir's in Liebe", war sie schon längst eine anerkannte Schauspielerin in Hollywood.

Ihre Mutter Gladys war psychisch labil und hat sich nie um Marilyn kümmern können. Deshalb wuchs Norma Jeane bei verschiedenen Pflegefamilien und im Waisenhaus von Los Angeles auf. Am Anfang ihrer Karriere behauptete Marilyn Monroe, ihre Mutter sei tot, obwohl sie in einem Altenheim lebte.

Marilyn Monroe begann ihre Schauspielkarriere 1946 mit einem Einjahresvertrag bei der 20th Century Fox und leistete sich von ihren ersten Gagen Schauspiel- und Gesangsunterricht. In ihrer 16-jährigen Karriere spielte sie in 29 Filmen mit.

Für den Film "Something’s Got to Give" wurde ein neuer Look für sie entworfen. Doch der Film blieb unvollendet. Sie verstand es, schnell Freundschaften zu schließen, die für ihre Karriere nützlich waren.

Nach ihrer Hochzeit mit Arthur Miller, 1956, entdeckte sie die Freuden des Familienlebens, sie kümmerte sich liebevoll um seine Kinder Jane und Robert. In der Zeit fotografierte sie gern Szenen des alltäglichen Lebens, etwa Robert mit dem Hund Hugo oder Jane beim Öffnen ihrer Geburtstagsgeschenke.

Marilyn Monroe lebt vornehmlich als Schauspielerin in der Erinnerung weiter, sie war aber auch eine begabte Sängerin. Im Februar 1954 reiste sie für eine viertägige Konzerttournee in das kriegsverwüstete Südkorea, um in zehn Stützpunkten vor den Soldaten der alliierten US-Streitkräfte zu singen.

Obwohl sie stets die Menschen begeisterte, litt sie an Selbstzweifeln, war manisch-depressiv und medikamentenabhängig. Sie starb am 5. August 1962 im Alter von 36 Jahren in Los Angeles an einer Medikamentenüberdosis. Bis heute ranken sich um ihren Tod Verschwörungstheorien, die hauptsächlich auf ihre Beziehung zu den Kennedy-Brüdern basieren.

In "MM - Das private Archiv von Marilyn Monroe" werden erstmals ihre Briefe und Fotografien veröffentlicht. Der Bildband ist beim Knesebeck Verlag erschienen und bietet neue Einblicke in das Leben einer Ikone.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools