Startseite

Sean Connery geht es bestens

Von wegen Alzheimer! Sean Connery erfreut sich bester Gesundheit - sowohl psychisch als auch physisch. Schauspielkollege Michael Caine räumt mit den Gerüchten auf. Er nennt sie absurden "Bullshit".

  Schauspieler Sean Connery nimmt nur noch selten an öffentlichen Veranstaltungen teil - wie hier beim US-Open Tennisspiel zwischen Novak Djokovic und Andy Murray im vergangenen Jahr. Alzheimer hat er deswegen noch lange nicht

Schauspieler Sean Connery nimmt nur noch selten an öffentlichen Veranstaltungen teil - wie hier beim US-Open Tennisspiel zwischen Novak Djokovic und Andy Murray im vergangenen Jahr. Alzheimer hat er deswegen noch lange nicht

Vor einer Woche ging die Meldung, Sean Connery sei an Alzheimer erkrankt, erst quer durch die deutschen Medien - dann um die ganze Welt. Auch stern.de hat das Gerücht der "Bild am Sonntag" weiterverbreitet. Sean Connery sei nur noch ein Schatten seiner selbst, nicht mehr Herr seiner Sinne. So hätte es angeblich Michael Caine berichtet, ein Schauspielkollege und Freund Connerys.

Michael Caine hat nun Einspruch erhoben. Die Gerüchte seien "völlig absurder Bullshit", zitiert ihn der britische "Daily Record". "Ich kann nur vermuten, dass jemand meine Worte verdreht oder etwas falsch verstanden hat", sagte der britische Schauspieler, der vor Kurzem in Deutschland seinen neuen Film promotet hat. Erst in dieser Woche hätte Cain mit dem 83-jährigen Connery telefoniert und es ginge ihm sehr gut.

Auch Connerys Agentin meldete sich zu Wort. Sie bezeichnete den "Bild"-Artikel als "lächerlich" und "kompletten Unsinn". Sie fügte hinzu, dass sich Connery zwar offiziell aus der Öffentlichkeit zurückgezogen habe, sich jedoch mental und physisch bester Gesundheit erfreue.

Katharina Gipp

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools