Startseite

Die Teenie-Liebe scheint erloschen

Sie sind jung, schön und erfolgreich. Liam Hemsworth und Miley Cyrus schienen das perfekte Hollywoodpaar. Nun sollen sich die beiden Schauspieler getrennt haben.

  Miley Cyrus und Liam Hemsworth im März 2012 bei der Premiere seines Filmes "The Hunger Games". Jetzt soll das Paar seine Verlobung gelöst haben.

Miley Cyrus und Liam Hemsworth im März 2012 bei der Premiere seines Filmes "The Hunger Games". Jetzt soll das Paar seine Verlobung gelöst haben.

Ihre Geschichte klingt wie aus einem Märchen. Miley Cyrus, amerikanisches Teenie-Idol, verliebt sich bei Dreharbeiten in den australischen Schauspieler Liam Hemsworth. Die beiden sind jung, schön, erfolgreich. Nach zwei Jahren Beziehung fällt er vor ihr auf die Knie und steckt ihr den Verlobungsring an den Finger. Da ist sie gerade 19 Jahre alt, er immerhin schon 22. Die Hochzeit scheint nur eine Frage der Zeit.

Doch nun, so berichten mehrere US-Medien, bekommt die heile Welt Risse. Cyrus und Hemsworth sollen sich getrennt haben. Während er gerade Zeit in seiner Heimat Australien verbringt, sitzt Miley allein in Los Angeles - und wurde dort ohne ihren goldenen Verlobungsklunker fotografiert. Für US-Medien ein sicheres Indiz, dass die beiden Jungstars ihre Verlobung nach zehn Monaten gelöst haben.

Liam Hemsworth flirtete mit January Jones

Gerüchte, dass es in der Beziehung von Cyrus und Hemsworth kriselt, gibt es seit Monaten. Noch vor rund einer Woche dementierte die 20-Jährige via Twitter: "Ich habe die Nase voll von L.A. und all den Lügen, die dort verbreitet werden. Ich habe meine Hochzeit nicht abgesagt."

Fakt ist, dass das Paar schon länger nicht mehr gemeinsam gesehen wurde. Während sie in Los Angeles an einem neuen Album arbeitet, drehte er in Philadelphia den Thriller "Paranoia". Auch die Oscar-Verleihung, bei der sie im vergangenen Jahr noch verliebt turtelten, schwänzten sie dieses Mal. Stattdessen feierte Hemsworth mit einer anderen Blondine: "Med Men"-Star January Jones. Dieser Fremdflirt soll Cyrus ein Dorn im Auge gewesen sein, berichtet etwa "tmz.com". Die "New York Post" will dagegen erfahren haben, dass Hemsworth die Beziehung beendete, weil seine Verlobte zu viel auf Partys rumhänge.

Noch ist die Trennung nicht offiziell bestätigt. Aber auch um ihre Verlobung haben Cyrus und Hemsworth ein großes Geheimnis gemacht. Nein, sie sei nicht verlobt, sagte Cyrus im Sommer 2012 als schon der 3,5 Karat-Verlobungsring an ihrem Finger funkelte.

jum

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?
Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Partner-Tools