Startseite

Sonja Zietlow wollte Dschungelcamp hinschmeißen

Sonja Zietlow konnte sich direkt nach dem Tod Dirk Bachs nicht vorstellen, das Dschungelcamp weiterzumoderieren. Mittlerweile möchte sie "Dickies und mein Baby" nicht mehr in fremde Hände geben.

  Sonja Zietlow moderierte mit dem im Oktober verstorbenen Dirk Bach das erfolgreiche RTL-Format "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" Kurz nach seinem Tod hat sie überlegt, alles hinzuwerfen.

Sonja Zietlow moderierte mit dem im Oktober verstorbenen Dirk Bach das erfolgreiche RTL-Format "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" Kurz nach seinem Tod hat sie überlegt, alles hinzuwerfen.

Moderatorin Sonja Zietlow dachte nach Dirk Bachs Tod daran, die Moderation des Dschungelcamps aufzugeben. Zietlow, die seit 2004 gemeinsam mit ihrem im Oktober verstorbenen Kollegen durch die RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" führte, gesteht, dass sie die Sendung zunächst nicht ohne ihn präsentieren wollte.

"Ja, mein erster Impuls war: Ohne Dirk geht es nicht! Ich wollte alles hinwerfen", verrät sie im Interview mit der "Bild"-Zeitung. Trotzdem hat sich die 44-Jährige dann dazu entschlossen, weiterzumachen. "Für mich war der entscheidende Punkt, dass Dickie und ich am Anfang so viel Schelte für den Dschungel bekommen haben, so viel einstecken mussten, dass man sie jetzt, wo die Show ein Erfolg ist, nicht in fremde Hände geben möchte. Das ist Dickies und mein Baby!"

Im Januar startet die siebte Staffel der Reality-Show, bei der nun Daniel Hartwich an Zietlows Seite stehen wird. "Mein Gefühl sagt mir, dass Daniel es stemmen wird. Wie tief es am Ende zwischen uns wird, weiß ich nicht. Ich hoffe einfach, dass wir als Team eine prima Show machen."

awö/Bang
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools