Startseite

Miss Utah erklärt ihre peinliche Antwort

Ohren auf beim Schönheitslauf: Nach ihrem peinlichen Auftritt bei der Wahl zur Miss USA versucht Marissa Powell ihren Aussetzer zu erklären. Angeblich habe sie die Frage gar nicht gehört.

  Den Bademoden-Contest bestand sie mit Bravour, das Interview nicht: Marissa Powell, die amtierende Miss Utah

Den Bademoden-Contest bestand sie mit Bravour, das Interview nicht: Marissa Powell, die amtierende Miss Utah

Sie wurde unfreiwillig zum Gespött der Nation: Bei der Wahl zur Miss USA versuchte Kandidatin Marissa Powell 32 Sekunden lang, eine Frage zur Gleichstellung von Männern und Frauen zu beantworten. Vergeblich. So sehr sich Miss Utah auch mühte, ihre Worte wollten einfach keinen Sinn ergeben. Jetzt liefert die 21-Jährige eine Erklärung für ihre peinliche Antwort.

Sie habe die Frage gar nicht gehört, soll Powell dem Promiportal "TMZ.com" zufolge gegenüber Freunden gesagt haben. Als das Interview bei der Wahl zur Miss USA begann, sei sie so aufgeregt und nervös gewesen, dass sie nichts mehr mitbekommen habe. Statt die Jurorin um die Wiederholung der Frage zu bitten, habe sie sich dann entschlossen, eine Antwort zu improvisieren.

Ein verheerende Entscheidung, wie sich zeigen sollte. Es sei die "dümmste Antwort aller Zeiten" gewesen, kommentierten User auf Youtube und Facebook den Auftritt. Medien machten sich landesweit über die Schönheitskönigin aus Utah lustig. Powell kann sich damit trösten, nicht die Erste zu sein, die beim Interview eines Schönheitswettbewerbs versagt hat.

Die Amerikaner haben keine Landkarten

Bei der Wahl zur Miss Teen USA stolperte Caitlin Upton aus South Carolina 2007 bei der Frage, warum viele Amerikaner auf einer Landkarte die USA nicht finden könnten. "Ich persönlich glaube, dass US-Amerikaner das nicht können, weil einige Menschen da draußen in unserer Nation gar keine Karten haben", analysierte Upton und schob hinterher: "Und ich glaube, dass die Bildung wie zum Beispiel in Südafrika und im Irak, überall, (…) unser Bildungssystem hier in den USA sollte den USA, sollte Südafrika, dem Irak und den asiatischen Ländern helfen, so dass wir in der Lage sein werden, unsere Zukunft aufzubauen." Aha.

Mit ihrer kruden Antwort hat es Upton zwar nicht zur Schönheitskönigin, aber zu einiger Berühmtheit geschafft. Mehr als 58 Millionen Mal ist das Video ihres Auftritts inzwischen aufgerufen worden. Rekord.

mai

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools