Startseite

Eine Lady genießt und schweigt

Trennungsschmerz? Von wegen! Demi Moore scheint das Ende ihrer Ehe mit Ashton Kutcher schon bestens weggesteckt zu haben. Ein Model und Skincare-Experte soll sie derzeit verwöhnen.

Von Frank Siering, Los Angeles

  Demi Moore soll nach der Trennung von Ashton Kutcher bereits neu verliebt sein

Demi Moore soll nach der Trennung von Ashton Kutcher bereits neu verliebt sein

  • Frank Siering

Geheime Dates beim kuscheligen Italiener, versteckte Liebe hinter abgedunkelten Limousinenfenstern? Demi Moore schmunzelt, genießt - und schweigt.

Angeblich hat die Ex von Bruce Willis und Ashton Kutcher schon einen neuen Beau an Land gezogen. Der heißt Scott-Vincent Borba, ist 38 Jahre alt, ein Ex-Model und ein Self-Made-Millionär.

Borba entspricht dem Beuteschema von Moore: Jung, groß (1,88 Meter), sportlich, ungebunden. Das ehemalige Model für Calvin Klein und Versace ist das jüngste von fünf Geschwistern und stammt ursprünglich aus dem kleinen Ort Vasilla in Kalifornien. "Meine Eltern haben mich immer in all meinen Entscheidungen unterstützt und haben mich motiviert, das ruhige und oftmals langweilige Landleben gegen eine Modelkarriere in den Metropolen dieser Welt einzutauschen", so Borba.

Schlechte Haut als Erfolgsbasis

Borba ist ein Self-Made-Millionär. In seiner Zeit als College-Student litt das Model, so sagt er selbst, unter "extrem schlechter Haut". Deshalb entschloß er sich, eine Kosmetik-Linie zu entwickeln.

BORBA Skincare ist heute eines der beliebtesten Hautmittel unter der Prominenz in Hollywood und verkauft sich seit mehr als acht Jahren so gut, daß Borba längst schon keine finanziellen Sorgen mehr hat. Ein Mann, ganz nach dem Geschmack von Demi Moore. Time Magazine bezeichnete den charismatischen Geschäftsmann gar als ein "Genie".

Dieser Tage versucht sich Borba auch schon mal als neue Pop-Sensation. Grund genug für Promi-Blogger Perez Hilton, die Maskulinität Borbas anzuzweifeln. Schreibt Perez doch so süffisant: "Wir scheinen eine neue Liza Minelli/David Gest Situation zu haben." Und weiter: "Irgendwas scheint ein bisschen zu gut an ihm zu sein." Hilton ist bekennend schwul und hat sich in der Vergangenheit damit gerühmt, andere Stars als homosexuell zu outen.

  Angeblich der Neue an Demie Moores Seite: Scott-Vincent Borba

Angeblich der Neue an Demie Moores Seite: Scott-Vincent Borba

Ist aus Freundschaft Liebe geworden?

Wenn Borba nicht Millionen scheffelt, dann verbringt der 38-Jährige Zeit damit, als Sprecher der Wohltätigkeitsorganisation "Covenant House California" Gelder für obdachlose Kinder in Not zu sammeln.

Er verkehrt schon seit Langem in den Zirkeln der Hollywoodprominenz. Moore soll Borba schon vor Jahren kennengelernt haben. Er gilt inzwischen als guter Freund der Familie und habe ihr zur Seite gestanden, als die Ehe mit Ashton Kutcher in die Brüche ging.

Nun also scheint aus Freundschaft Liebe geworden zu sein. Offiziell will das neue Paar noch keinen Kommentar abgeben. Vielleicht auch, weil Frau Moore ja noch immer mit Mr. Kutcher verheiratet ist. Moore und Kutcher hatten sich nach sechs Jahren getrennt, weil der "Two and a Half Men"-Star seine Frau mit einem 22-jährigen Model aus San Diego betrogen hatte.

Kutcher ist bereits ausgezogen

Auch Kutcher scheint sich im Übrigen schon bestens an den neuen Singlestatus gewöhnt zu haben. Am Thanksgiving-Wochenende wurde Kutcher in seiner alten Heimat in Iowa gesichtet - mit diversen hübschen Frauen im Schlepptau.

Wenn er nicht in Iowa durch die lokale Barszene tingelt, dann schläft er dieser Tage bei einem Kumpel in Los Angeles auf dem Sofa. Aus dem gemeinsamen Wohnhaus mit Demi Moore ist er bereits ausgezogen.

Freunde von Kutcher sagen, daß er derzeit nach einer neuen Junggesellenbude auf dem Sunset Strip in Hollywood sucht. Dort gibt es genügend Bars und viele junge Frauen, die nur darauf warten, einen berühmten Hollywoodstar kennenzulernen.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?
Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Partner-Tools