Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Der märchenhafte Aufstieg der Brotverkäuferin aus Nigeria

Sie ist ein Model und sie sieht gut aus - dachte die Fotografin Ty Bello bei einem Shooting in Lagos, als ihr die Brotverkäuferin auf der Straße ins Auge fiel. Der Rest der Geschichte mutet an wie ein modernes Märchen.

Ty Bello Instagram

Suchaufruf von Fotografin Ty Bello: Wer ist die schöne Frau mit dem Brot auf dem Kopf?

Vielleicht sollte Heidi Klum die Kandidatinnen in ihrer "Topmodel"-Show mal eine Ladung Weißbrot auf dem Kopf balancieren lassen, während sie über den Laufsteg stöckeln - denn wer sogar in der Situation noch Anmut und Eleganz wahrt, der hat definitiv das Zeug zum Star. Dachte sich auch die Fotografin Ty Bello, als ihr während eines Shootings in der größten nigerianischen Stadt Lagos die grazile Olajumoke Orisaguna vor die Linse lief.

Wie "N24" berichtet, fotografierte Bello gerade Tinie Tempah, einen angesagten Londoner Rapper mit nigerianischen Wurzeln, als Orisaguna mit dem Brot auf dem Kopf durchs Bild lief. Bei der späteren Sichtung der Motive fiel Bello die schöne Unbekannte sofort ins Auge. Via Instagram bat sie ihre Follower um Hilfe: "Wer ist sie?", schreibt Bello unter das Foto. "Sie sollte definitiv ein Model sein." Sie, Bello, würde auch das Portfolio schießen.

Ein von TY Bello (@tybello) gepostetes Foto am

Und tatsächlich: Am nächsten Tag meldet sich Orisaguna im Studio der Fotografin. Jemand habe sie auf der Straße an ihren Kleidern erkannt, berichtet Bello bei Instagram. Als Orisaguna zum ersten Mal lächelt, ist sich Bello endgültig sicher: Diese Frau gehört vor eine Kamera. Als sie anschließend Modell steht, "als hätte sie nie etwas anderes getan" (Bello), ist die Sache geritzt - inzwischen hat Orisaguna einen Modelvertag, ziert das Cover eines nigerianischen Magazins und arbeitet mit CNN zusammen.

Eigentlich sei Orisaguna Friseurin, schreibt Bello, aber sie verdiente nicht genug Geld für ihre beiden Kinder. Deshalb sei sie mit ihrer 14 Monate alten Tochter Grace nach Lagos gegangen, um dort Brot auf der Straße zu verkaufen - ohne ihren Mann und das zweite Kind. Dass Bello sie aber nicht aus Wohltätigkeit oder gar Mitleid gefördert hat, macht sie in einem weiteren Instagram-Beitrag deutlich: "Sie arbeitet hart, sieben Tage die Woche und mit Würde." Nur eben jetzt nicht mehr als Brotverkäuferin, sondern als Model.

tim
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools