Jetzt redet Sylvies Ex-Liebhaber

28. November 2013, 13:30 Uhr

Er spricht von einer "heftigen Liebesgeschichte", sie von Stalking: In einem Interview erzählt Pilot Balasz V. seine Version der Liaison mit Sylvie van der Vaart.

Sylvie van der Vaart, Affäre, Pilot, Gala, Balzs V.

Trennung, Scheidung, Affären - 2013 war ein turbulentes Jahr für Sylvie van der Vaart©

Es ist schwer, im Liebeskarussell der van der Vaarts noch den Überblick zu behalten. Was mit der überraschenden Trennung von Sylvie und Rafael an Neujahr begann, wird zum Ende des Jahres zum wahren Beziehungschaos. Immer mehr Details kommen ans Licht, immer mehr Beteiligte melden sich zu Wort. Erst war da nur Sabia Boulahrouz, neue Freundin von Rafael van der Vaart. Dann wusch Sylvies Kurzzeit-Geliebter Guillaume Zarka öffentlich schmutzige Wäsche, gefolgt von Model Jerad Moore, mit dem Sylvie van der Vaart im Sommer flirtete.

Im Interview mit der Zeitschrift "Gala" erzählt nun Pilot Balazs V. von seiner Liaison mit der Moderatorin. Einen Tag zuvor hatte Sylvie van der Vaart eine Affäre mit ihm eingeräumt. Rund drei Monate waren die beiden im Herbst 2010 liiert - bis Sylvies Ehemann Rafael dahinterkam.

Kennengelernt hatten sich Sylvie und Balazs demnach auf einem Flug von London nach Amsterdam. Man sei sich sofort sympathisch gewesen, habe gelacht und später E-Mails ausgetauscht. Dann habe Sylvie ihn zu einem Champions-League-Spiel ihres Mannes, damals beim Londoner Club Tottenham Hotspur unter Vertrag, eingeladen. "Ich bin ein großer Fußballfan. Wenn ich die Chance kriege, ein tolles Spiel zu sehen, gehe ich natürlich hin", sagt Balazs V.

Balasz V. traf auch Rafael van der Vaart

Aus dem losen Kontakt wurde laut Balazs V. schnell mehr. "Es gab gleich von Beginn an so eine Spannung zwischen uns. Es war aufregend, weil wir uns heimlich schrieben, uns heimlich austauschten und uns gegenseitig Ratschläge gaben. Das ist im Laufe der Zeit immer intensiver und intimer geworden." Er habe Sylvie van der Vaart das Gefühl gegeben, "das besondere kleine Mädchen zu sein", sagt der Pilot. "Wenn es ihr schlecht ging, habe ich ihr drei Stunden am Telefon zugehört."

Die Treffen zwischen Balazs V. und Sylvie van der Vaart fanden in verschiedenen europäischen Städten statt. Auch in Köln, wo die Moderatorin damals für die RTL-Show "Das Supertalent" vor der Kamera stand. Kurz nach Weihnachten 2010 lud die 35-Jährige ihren Liebhaber sogar zu sich nach Hause ein. Balasz V. saß mit Rafael van der Vaart, der erst wenige Tage später von der Affäre erfuhr, an einem Tisch. Auf Drängen ihres Ehemannes beendete Sylvie van der Vaart die Beziehung im Januar 2011.

"Die Trennung war vermutlich die schlimmste Zeit, die ich in meinem bisherigen Leben zu verschmerzen hatte", sagt Balazs V. "Ich kann defintiv sagen, dass es einen Punkt gab, an dem ich mir absolut sicher war, dass ich eine lange Zeit mit ihr zusammen sein werde. Und sie hat mir gesagt und gezeigt, dass sie genauso fühlt wie ich." Heute, rund drei Jahre nach der Trennung von Sylvie van der Vaart, sei er wieder glücklich liiert, so Balasz V.

Die 35-Jährige behauptet dagegen in einem aktuellen Interview mit der Zeitschrift "Closer", Balasz V. sei ein Stalker. Er habe sie nach der Trennung bedroht, erpresst und eingeschüchtert. "Ich habe wirklich Angst", sagt Sylvie van der Vaart. Sie habe die Affäre nur eingestanden, um "der emotionalen Erpressung, die ich die letzten Jahre über mich habe ergehen lassen müssen, ein Ende zu bereiten". Zu diesen Vorwürfen hat sich Balazs V. im "Gala"-Interview nicht geäußert.

Zum Thema
Lifestyle
Wissenstests Wissenstests Wie gut kennen Sie sich aus mit Promis und Royals? Stellen Sie Ihr Wissen auf die Probe! Zu den Wissenstests