Startseite

Alec Baldwin entschuldigt sich für Twitter-Pöbeleien

Alec Baldwin hat einen Reporter übel beschimpft, nachdem dieser seiner Frau vorgeworfen hatte, auf der Beerdigung von James Gandolfini über Hochzeitsgeschenke und TV-Auftritte getwittert zu haben.

Von Frank Siering, Los Angeles

  Beschimpfte einen Journalisten via Twitter wüst: Alec Baldwin

Beschimpfte einen Journalisten via Twitter wüst: Alec Baldwin

  • Frank Siering

US-Schauspieler Alec Baldwin, 55, ist für seine forschen und teilweise unberechenbaren Auftritte bekannt. Doch diesmal scheint er es tatsächlich übertrieben zu haben. Als der englische Reporter George Stark kurz nach der Beerdigung von James Gandolfini berichtete, Baldwins Frau Hilaria Thomas habe während der Trauerfeier über Hochzeitsgeschenke und TV-Auftritte getwittert, rastete Baldwin total aus.

"Ich werde meinen Fuss in deinen Arsch schieben, George Stark", so ein wütender Baldwin über sein Twitter-Konto. Und gleich hinterher: "Aber ich bin sicher, das gefällt dir ohnehin viel zu sehr". Eine klare Anspielung auf die sexuelle Orientierung des Reporters.

Und damit nicht genug. Baldwin weiter: "Ich werde dich finden, George Stark, du toxische kleine Königin. Und ich werde dich kaltstellen." Wenig später entschuldigte sich Hitzkopf Baldwin zwar für seine Hasstiraden, aber da war die Nachricht vom "Schwulenhasser Baldwin" schon längst in die Welt hinausgeblasen worden.

Baldwin widersprach Stark, seine Frau habe während der Trauerfeier getwittert. Sie habe noch nicht einmal ihr Telefon benutzt, während sich der engste Familien- und Freundeskreis von dem überraschend verstorbenen "Sopranos"-Star verabschiedete.

Werbevertrag bei Capitol One in Gefahr?

Die Schwulen-und Lesbenorganisation Glaad hielt sich mit einer Verurteilung von Baldwin anfänglich überraschenderweise noch zurück. Dennoch hielt es Baldwin, der sich oft in der Huffington Post als Kolumnist für die Rechte von Schwulen und Lesben einsetzt, offensichtlich für notwendig, sich an Glaad zu wenden: "Meine Attacke gegen George Stark hatte nichts mit der sexuellen Orientierung der Person zu tun", so Baldwin, "meine Wut richtete sich einzig gegen die Lügen, die Mr. Stark verbreit hat."

Ob Baldwin durch die jüngsten Hasstiraden seinen Job als Werbeikone für die Capital One Bank jetzt verlieren könnte, ist noch unklar. Eine andere US-Entertainerin, Paula Deen, verlor unlängst ob diskriminierender Aussagen, die sie vor Jahrzehnten vom Stapel gelassen hatte, all ihre Werbepartner wie auch ihre eigene TV-Show.

Bisher wurde Baldwin alles verziehen

Dan Gainor ist Vize-Praesident vom Media Research Center. Er sagte gegenüber Fox 411: "Dieser Zwischenfall zeigt mal wieder die Heuchelei der liberalen Medien. Paula Deen sagt was Schlimmes, das Jahrzehnte zurückliegt, und ihre gesamte Karriere wird zerstört. Baldwin füllt seine gesamte Karriere mit peinlichen Momenten, und seine Karriere geht munter weiter."

Tatsächlich ist es nicht das erste Mal, dass Baldwin negativ in der Öffentlichkeit auffällt. Unvergessen die Telefonaufzeichnung, in der er seine Tochter anbrüllte, auch noch in guter Erinnerung der Tag, an dem Baldwin vor dem Start ein Flugzeug verlassen muss, weil er sich geweigert hatte, sein Telefon abzustellen.

Bei einer Attacke auf einen Fotografen in New York soll der "30 Rock"-Star den Knipser mit übelsten rassistischen Bemerkungen belegt haben. Und jetzt diese gemeinen Anti-Schwulen-Kommentare, die den 55-Jährigen eigentlich ins liberale Abseits schießen müssten. Doch Baldwin schaffte es bislang immer wieder, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Ob es ihm auch diesmal gelingen wird und ob die Schwulen-und Lesbengemeinde dem Komiker ein weiteres Mal vergeben wird, bleibt allerdings abzuwarten.

Frank Siering, Los Angeles

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools