Ehekrise bei Richard Lugner und seinem "Spatzi"

100 Tage sind Richard und Cathy Lugner verheiratet und schon hängt der Haussegen mächtig schief. Das deutlich jüngere "Spatzi" des Baulöwens hat an seinem neuen Leben einiges auszusetzen.

21. Dezember 2014
Bei "Spatzi" und "Mörtel" hängt der Haussegen schief

Bei Ehe Nummer fünf sollte alles anders werden. Aufrichtige Liebe sei es, die den österreischen Baulöwen Richard Lugner und seine 57 Jahre jüngere "Spatzi" verbinde. Die Bilanz nach drei Monaten Ehe ist jedoch reichlich düster. Harmonie sieht anders aus. "Es gibt Hochs und Tiefs. Und meine Frau sieht das immer als Tief, wenn ich im Büro sitze bis um 22 Uhr", sagt etwa der 82-Jährige im Interview mit der DPA. Neben dem langen Arbeitstag ihres Mannes, der ein großes Einkaufszentrum in Wien besitzt, stört das ehemalige "Playboy"-Bunny aus Wittlich das häusliche Verhalten ihres Gatten. "Es kann nicht sein, dass man zu Hause nur vor den Zeitungen und den Nachrichten sitzt. Das ist etwas, was mich einfach anpisst."

Auch mit ihrem neuen Heim, einer 30 Jahre alten Villa im Wiener Nobelstadtteil Grinzing, ist die Mutter einer kleinen Tochter nicht zufrieden. "Das Haus müsste man kernsanieren. Neue Böden, Möbel komplett raus. Richard sieht viel nicht, weil er eh nie daheim ist. Das dunkle Holz an den Wänden macht einen depressiv. Es ist grauenvoll."
©