Startseite

Charles und Camilla entgehen Pferdemist-Attacke

Prinz Charles und seine Frau Camilla sind in Neuseeland knapp einer Attacke mit Pferdemist entgangen. Die Polizei nahm einen hitzköpfigen Monarchie-Gegner fest.

  Die Royals in Auckland: Camilla und Charles schütteln Kinderhände, während sie nur knapp einer Attacke mit Pferdemist entgehen

Die Royals in Auckland: Camilla und Charles schütteln Kinderhände, während sie nur knapp einer Attacke mit Pferdemist entgehen

Ein 74-jähriger Neuseeländer hat nach seiner Festnahme während eines Besuches des britischen Thronfolgers Prinz Charles ausgesagt, er habe diesen mit Mist bewerfen wollen. Prinz Charles habe sich für seine Position nicht "mit seinem Gehirn" qualifiziert, sondern "mit seinem Körper" - was aber der Körper hinterlasse, "landet in der Toilette, daher wollte ich ihn mit dem treffen, was in der Toilette landet", sagte Sam Bracanov am Dienstag nach einem Termin vor dem Bezirksgericht von Auckland aus.

Bracanov wurde von dem Bezirksgericht gegen Zahlung einer Kaution auf freien Fuß gesetzt. Er muss nach dem Gerichtsentscheid künftig einen Abstand von 500 Metern zu Prinz Charles und seiner Frau Camilla halten. Nach dem Gerichtstermin erzählte Bracanov vor Journalisten, er habe Pferde-Dung gekauft, mit Wasser vermengt und vorgehabt, die Mischung auf Prinz Charles und Camilla zu werfen, als diese sich am Montag von Hunderten Menschen in Auckland bejubeln ließen. Charles und Camilla sind im Rahmen des diamantenen Thronjubiläums der Queen auf einer sechstägigen Visite in Neuseeland. Sie hatte am Dienstag kein Programm. Seinen 64. Geburtstag feiert der Prinz am Mittwoch in der Hauptstadt Wellington.

AFP/DPA/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools