HOME

Fritz Wepper nach Herz-OP aus künstlichem Koma erwacht

Sorge um Schauspieler Fritz Wepper: Der 75-Jährige wurde am Herzen operiert und zeitweilig sogar ins künstliche Koma versetzt. Entdeckt wurde die Erkrankung Weppers nur durch Zufall.

Fritz Wepper

Schauspieler Fritz Wepper musste am Herzen operiert werden

Im August feierte Schauspieler seinen 75. Geburtstag, nun musste der gebürtige Münchner sich einem schweren Eingriff unterziehen. Wepper wurde am Mittwoch im Universitäts-Klinikum für Herzchirurgie in Innsbruck operiert. Laut seinem Anwalt Norman Synek habe es sich um eine Routineoperation gehandelt. Details nannte Synek nicht.

Fritz Wepper aus künstlichem Koma erwacht

Die "Bild"-Zeitung berichtet, dass Wepper eine neue Herzklappe eingesetzt werden musste. Der Eingriff dauerte sechs Stunden und sei ohne Komplikationen verlaufen. Routinemäßig wurde Wepper nach der OP in ein künstliches Koma versetzt, aus dem er am Donnerstagabend erwachte. Der Schauspieler muss nicht mehr beatmet werden, soll aber noch bis mindestens Sonntag auf der Intensivstation bleiben. Anschließend soll der 75-Jährige auf die normale Station verlegt werden und wird sich später einer mehrwöchigen Reha unterziehen müssen.

Weppers Herzkrankheit wurde nur durch Zufall entdeckt. Sein Freund, der Schönheitschirurg Werner Mang, schickte den Schauspieler wegen Gewichtsproblemen zu einem Ernährungsmediziner. Der diagnostizierte eine Herzklappenerkrankung und Arteriosklerose. Diese Arterienverhärtung im Bereich der Schlagadern führt im schlimmsten Fall zu einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt. Bei Wepper wurde das Problem rechtzeitig erkannt. Bevor er operiert werden konnte, musste der 75-Jährige allerdings Gewicht verlieren. Laut "Bild"-Zeitung speckte der Schauspieler innerhalb von vier Wochen acht Kilo ab.

Ex-Geliebte besuchte Fritz Wepper im Krankenhaus

Fritz Wepper mit seiner Frau Angela und der gemeinsamen Tochter Sophie

Fritz Wepper mit seiner Frau Angela und der gemeinsamen Tochter Sophie

Nun erholt sich Wepper im Klinikum in Innsbruck von der schweren Operation. Einziger Wehrmutstropfen für den Schauspieler: Seine Frau Angela kann ihn nicht besuchen. Die 73-Jährige leidet noch immer an den Folgen einer Fuß-OP, der sie sich im vergangenen Jahr unterziehen musste. Dafür bekam Wepper Besuch von Bruder Elmar, seiner Tochter Sophie und seiner Ex-Geliebten Susanne Kellermann. Mit der 36 Jahre jüngeren Frau hatte Wepper 2009 eine Affäre, aus der eine gemeinsame Tochter hervorging. Doch am Krankenbett, so scheint es, halten jetzt alle zusammen.

jum

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren