Startseite

"Blacky" Fuchsberger hatte offenbar Schlaganfall

Bangen um "Blacky" Fuchsberger: Der berühmte deutsche Schauspieler hat laut Medienberichten einen Hirnschlag erlitten. Inzwischen soll der 86-Jährige sich in einer Reha-Klinik befinden.

  In den letzten Jahren hatte Joachim Fuchsberger immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen

In den letzten Jahren hatte Joachim Fuchsberger immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen

Schauspieler und Entertainer Joachim "Blacky" Fuchsberger soll Medienberichten zufolge einen Schlaganfall in seinem Haus in München erlitten haben. Der Vorfall soll sich bereits am 4. Juni ereignet haben, woraufhin der 86-Jährige wohl ins Klinikum München-Harlaching eingeliefert wurde. Nach einem zehntägigen Krankenhausaufenthalt wurde er offenbar in eine Reha-Klinik gebracht und muss laut den Berichten nun gepflegt werden.

Wie es heißt, soll es sich bereits um Fuchsbergers zweiten Schlaganfall gehandelt haben. Immer wieder hatte der gebürtige Stuttgarter in der Vergangenheit mit schweren gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Das hielt ihn jedoch nicht davon ab, weiterhin auf der Bühne oder vor der Kamera zu stehen.

Erst im vergangenen November wurde Joachim Fuchsberger bei der Bambi-Verleihung in Düsseldorf mit einem der beliebten Rehkitze für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Für Fuchsberger, der in den 1960er-Jahren in mehreren Edgar-Wallace-Filmen als Inspektor zu sehen war, war dies nicht der erste Preis dieser Art. Zuvor wurde er unter anderem bereits mit dem Deutschen Fernsehpreis, der Goldenen Kamera und dem Bayerischen Fernsehpreis für sein Lebenswerk geehrt.

cob/Bang
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools