Startseite

Miss Russland legt sich mit Putin an

Im Bikini macht sie eine gute Figur. Bei ihrer politischen Haltung eine noch viel bessere: Natalia Perewersewa nutzt die Wahl zur Miss Earth, um scharfe Kritik am Kreml zu üben. Putins Gegner jubeln.

Von Jens Maier

  Macht sich keine Freunde im Kreml: Natalia Perewersewa

Macht sich keine Freunde im Kreml: Natalia Perewersewa

Sie lächeln, machen im Bikini eine gute Figur und wünschen sich den Weltfrieden: So lautet das gängige Klischee über Schönheitsköniginnen. Bei der Wahl zur Miss Earth sorgt derzeit jedoch eine Kandidatin nicht allein mit ihrem Aussehen, sondern mit politischen Aussagen für Furore. Das russische Model Natalia Perewersewa legt sich mit dem Kreml an.

Perewersewa tritt am kommenden Samstag für ihre Heimat Russland bei dem auf den Philippinen stattfindenden Schönheitswettbewerb an. Da Miss Earth Botschafterin für den Klimaschutz sein soll, werden die Kandidatinnen vorab zu politischen Themen befragt. Während die chinesische Teilnehmerin gleich ganz auf eine Antwort verzichtet hat, stimmen die meisten Kandidatinnen Lobeshymnen auf ihr Land an. Nicht Natalia Perewersewa.

Perewersewa prangert Korruption und Krieg an

Russland werde "erbarmungslos in Stücke gerissen von gierigen, unehrlichen und ungläubigen Menschen", zitiert die Internetseite des Wettbewerbs die 24-Jährige. Perewersewa antwortet auf die Frage "Was macht sie stolz auf ihr Land?" zunächst mit viel Lob. Unter anderem preist sie die Schönheit Russlands und die Freundlichkeit seiner Bewohner an. Gleichzeitig prangert die Schönheitskandidatin aber auch Korruption, den blutigen Kaukasuskonflikt sowie niedrige Löhne und Renten an.

Gegner von Kremlchef Wladimir Putin bejubelten die herbe Kritik. Perewersewas Sprecherin schien von den deutlichen politischen Aussagen ihres Schützlings allerdings überrascht zu sein. "Darüber redet man sonst nur in der Küche", sagte Valentina Gurowa der russischen Nachrichtenagentur Ria Nowosti. Doch offenbar steht Perewersewa zu ihrer Kritik. Bis zum Montagnachmittag war der Text auf der Seite des Schönheitswettbewerbs unverändert.

Zuspruch via Twitter

Für ihre Haltung bekam sie von mehreren Landsleuten via Twitter Zuspruch: "Miss Russland macht mich nicht nur wegen ihres Aussehens stolz", schreibt ein User dort. Jetzt fehlt ihr nur noch die Schönheitskrone.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools