Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Vom Schwabbelbauch zum Sixpack in nur 15 Monaten

Sebastian David stopft jeden Tag kiloweise Junk Food in sich hinein, bis er 100 Kilogramm wiegt. Dann zieht er die Reißleine. Er trainierte hart – nach 15 Monaten hat er ein beeindruckendes Sixpack. Die Geschichte einer unglaublichen Verwandlung.

Was für eine Verwandlung: Mit hartem Training und einem strengen Ernährungsplan nahm Sebastian David mehr als 30 Kilogramm ab

Was für eine Verwandlung: Mit hartem Training und einem strengen Ernährungsplan nahm Sebastian David mehr als 30 Kilogramm ab und stählte sein Sixpack

Das Frühstück ließ sich Sebastian David immer besonders schmecken: Jeden Morgen gönnte sich der mittlerweile 28-jährige Feuerwehrmann gebrutzelten Bacon, Würstchen und Spiegeleier. Mittags standen Pasteten und Würstchen im Blätterteig auf dem Speiseplan, und abends ließ er den langen Tag bei einem Eimer KFC-Hühnchen und jeder Menge Schokosnacks ausklingen. Der Lebensstil ging nicht nur ins Geld -  allein für Lebensmittel gab David mehr als 180 Euro pro Woche aus -, sondern auch auf die Hüften. Am Ende standen 101 Kilogramm auf der Waage.

Hüttenkäse und Blaubeeren statt Schoko und Bacon

"Ich hatte eigentlich nie Gewichtsprobleme, weil ich mit meinem Vater immer Fußball gespielt habe", sagte der 28-jährige im Gespräch mit der britischen Zeitung "Daily Mail". Aber im Sommer 2013 kam dann die Schockdiagnose: Davids Vater leidet an der unheilbaren Nervenkrankheit ALS. Dabei wird der Körper zunehmend bewegungsunfähig. Auch die Atem- und Sprechmuskulatur sind von der Muskellähmung am ganzen Körper betroffen. Ein Dreivierteljahr später, im März 2014, stirbt der 61-jährige Vater an den Folgen der Krankheit. David übernimmt das Familienunternehmen gemeinsam mit seiner Mutter Christine - und beschließt, sein Leben radikal zu ändern.

Nur drei Wochen nach dem Tod meldet er sich im Fitnessstudio an. "Ich wollte wieder zu meiner alten Form finden", sagte David der "Daily Mail". Gleichzeitig verbannte er das Junk Food aus seinem Leben: Statt fettigem Frühstück gibt es morgens Nüsse, Eier und Blaubeeren, mittags landen Hühnchen und Brokkoli auf seinem Teller. Und statt zuckriger Schokoriegel isst er abends auf dem Sofa ein Dessert aus Hüttenkäse und Nüssen. Mit Erfolg: "Mit jeder Woche konnte ich zusehen, wie die Pfunde schmolzen."

Vom Sofa-Schluffi zum Fitness-Model

Seinen Abnehmerfolg dokumentiert er im Netz. Aus dem Schwabbelbauch wird ein stahlhartes Sixpack. 15 Monate, nachdem David das erste Mal überhaupt ein Gewicht gestemmt hat, belegt er bereits den siebten Platz in einem nationalen Bodybuilding-Wettbewerb. Ein unglaublicher Erfolg, der für jede Menge Wirbel sorgt. Seitdem ist er ein gefragtes Oben-Ohne-Model und wird mit Anfragen für Foto-Shootings überhäuft.

Wenn er sich alte Bilder anschaut, kann er es immer noch kaum glauben, dass er für Model-Jobs gebucht wird. "Aus irgendeinem Grund sammelte sich das meiste Fett an meinem Bauch an, was ein bisschen merkwürdig aussah. Ich trank oft und viel mehr, als gut für mich war. Ich machte keinen Sport. Also war es nicht überraschend, dass ich so aussah." Mit seinem neuen Äußeren fühlt er sich nun nicht nur viel wohler, er kommt auch bei den Frauen super an. "Es ist toll, etwas Aufmerksamkeit zu bekommen."

Auch wenn David längst in Top-Form ist, sein nächstes Ziel hat er schon ins Auge gefasst: Er will in den Top drei bei den zweiten Bodybuilding-Meisterschaften in Belfast im Mai landen.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools