Startseite

Kein Frei.Wild, aber Carla Bruni und Die Toten Hosen

Mit dem Echo zeichnet die deutsche Musikbranche die erfolgreichsten Künstler aus. 2012 sahen die Quoten für die TV-Übertragung nicht so gut aus. Am Donnerstag will der Echo mit vielen Stars punkten.

  Auch Carla Bruni wird zu Gast beim Echo sein. Die Sängerin soll französischen Flair verbreiten.

Auch Carla Bruni wird zu Gast beim Echo sein. Die Sängerin soll französischen Flair verbreiten.

Vielleicht doch eine verschlüsselte Botschaft? Wenn an diesem Donnerstag Frankreichs frühere First Lady Carla Bruni bei der Echo-Show in Berlin auftritt, schmachtet daheim vielleicht ihr Mann Nicolas Sarkozy vor dem Fernseher. Zwischen den Toten Hosen und den Kastelruther Spatzen soll Bruni beim deutschen Musikpreis Echo französisches Flair verbreiten - und zwar mit ihrem Chanson "Mon Raymond", hinter dem in Paris mancher eine Liebeserklärung an den Ex-Präsidenten vermutet.

Die Gala in den Berliner Messehallen moderiert die Schlagersängerin Helene Fischer. Die ARD überträgt live ab 20.15 Uhr. Der Preis wird in 27 Kategorien - von Mundartrock über Schlager bis Metal - an die erfolgreichsten Musiker des Vorjahres verliehen. Neben Ex-Model Bruni werden unter anderem der Geiger David Garrett, die britische R&B-Sängerin Emeli Sandé ("Next to Me") und die Berliner Gruppe Silly auf der Bühne stehen.

Der Echo will mit seinem Star-Aufgebot glänzen

Im vergangenen Jahr hatte die Gala-Übertragung maue Quoten: Rund 2,6 Millionen Menschen sahen die TV-Show, eine Million weniger als im Jahr davor. In diesem Jahr will der Echo mit großen Namen punkten.

Bei der Leistungsschau der deutschen Musikindustrie sollen gleichsam alte Hasen und Newcomer ausgezeichnet werden. Ob die Rock-Veteranen von den Toten Hosen, die mit sieben Nominierungen um die Statuetten ins Rennen gehen, der Stuttgarter Rapper Cro oder die Flensburger Band Santiano mit ihrer Mischung aus Volkslied und Schlager: Musik aus Deutschland ist längst aus der Nische getreten, wie der Vorsitzende des Bundesverbands Musikindustrie, Dieter Gorny, vor der Verleihung sagte. Im letzten Jahr lag der Anteil nationaler Produktionen in den Charts bei 58 Prozent.

Internationaler Preis für Lebensleistung

Die Branche sei dabei, die Herausforderung der digitalen Welt zu meistern, sagte Gorny im dpa-Gespräch. "Legale Downloads sind im Markt angekommen. Musik ist heute auf rund 70 Plattformen im Netz legal verfügbar, der Fan kann aus über 20 Millionen Titeln frei wählen." Der Vorwurf, die Musikindustrie habe das Internet verschlafen, sei überkommen.

Zu den Nominierten gehören Robbie Williams, die britischen Rocker von Gossip, die amerikanische Sängerin und Songschreiberin P!nk, die britischen Folkrocker Mumford & Sons sowie Peter Maffay, Nena, Heino und Helene Fischer.

Erstmals verleiht die Deutsche Phono-Akademie einen internationalen Preis für eine Lebensleistung - und zur Premiere geht die Auszeichnung an die legendäre britische Rockband Led Zeppelin. Gitarrist Jimmy Page und Bassist John Paul Jones wollen die Ehrung persönlich abholen.

Streit um Frei.Wild gerät in den Hintergrund

Ansonsten dürfte es auf dem roten Teppich vor den Messehallen viel Auftrieb geben. US-Star Lana Del Rey und die britische Sängerin Katie Melua haben sich angekündigt, der kanadische Jazz-Crooner Michael Bublé und die amerikanische Metalband Linkin Park.

Auch mit Promis aus Deutschland geizt der Echo nicht. Der Liedermacher Reinhard Mey, der Jazzer Roger Cicero, der Rapper Samy Deluxe, die Rockgruppe Beatsteaks oder Sängerin Annett Louisan wollen sich die Ehre geben.

Bei soviel Blitzlicht ist der Streit um Frei.Wild in den Hintergrund geraten. Nach der Boykottdrohung der ebenfalls nominierten Chemnitzer Deutschrocker von Kraftklub und der Berliner Elektropop-Band MIA., die den Südtirolern Nähe zu rechtem Gedankengut vorgeworfen hatten, nahm die Phono-Akademie Frei.Wild von der Nominierungsliste. Gorny verteidigt den Ausschluss, doch hat er eine Debatte über die Freiheit der Kunst angeregt angesichts immer wiederkehrender "Empörungswellen".

Esteban Engel, DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools