Plötzlich ein Opfer

2. Januar 2013, 11:02 Uhr

Sylvie van der Vaart galt in der Öffentlichkeit immer als die Starke, selbst als Krebspatientin. Nach den Vorfällen an Silvester nimmt sie nun die Opferrolle ein. Die "Bild" hilft ihr da jetzt raus. Von Klaus Bellstedt

131 Bewertungen

Es ist womöglich das Ende eines Traumpaares: Sylvie und Rafael van der Vaart sollen sich kurz nach dem Jahreswechsel getrennt haben. mehr...

Der "Bild“-Zeitung sagte der Fußballer vom Hamburger SV: "Ich bin unendlich traurig, dass es mit uns nicht geklappt hat. Wir sind die Schuldigen. Allein Sylvie und ich haben es zu verantworten, dass unsere Ehe nicht funktioniert“. Moderatorin Sylvie van der Vaart habe erklärt, dass sie sich in einem schleichenden Prozess auseinandergelebt hätten. Von den Beziehungsproblemen war bisher nichts in die Öffentlichkeit gelangt – ganz im Gegenteil. So vermittelte das Paar via Twitter noch vor wenigen Tagen weihnachtliche Familienidylle. Nun soll vor allem ihr sechsjähriger Sohn Damian möglichst nicht unter der Trennung leiden, erklärte Rafael van der Vaart dem Bericht zufolge. Schließen