Mister Hasselhoff, save this wall

13. März 2013, 13:16 Uhr

Erst hat er sie zum Einsturz gebracht, jetzt will er sie retten: David Hasselhoff kommt am Sonntag nach Berlin, um gegen den Teilabriss der East Side Gallery zu protestieren. Ob er wieder singen wird?

David Hasselhoff, Mauer, East Side Gallery, Berlin

Mauerexperte: David Hasselhoff©

Mehr als 200.000 Menschen jubeln ihm rhythmisch klatschend zu. Als David Hasselhoff 1989 am Brandenburger Tor in Berlin "I've Been Looking For Freedom" singt, ist er auf dem Höhepunkt seines Erfolges. Sein Album ist im Wendejahr das meistverkaufte in Deutschland. In seiner Heimat USA als ewiger Bademeister stets belächelt, nehmen ihn die Deutschen als Künstler ernst. Obwohl sich mittlerweile auch hierzulande die Meinung durchzusetzen scheint, dass Hasselhoff vielleicht doch kein begnadeter Sänger ist, dankt er es ihnen bis heute.

Der 60-Jährige kehrt zurück an die Mauer. "Ich plane am 17. Mai um 14 Uhr in Berlin am Protest 'Save The Wall' teilzunehmen", schrieb der ehemalige "Baywatch"-Star auf seinem Twitter-Profil. Damit wolle er die Gegner des Teilabrisses der East Side Gallery unterstützen. Außerdem forderte Hasselhoff seine Follower auf, ihm zu helfen und ebenfalls am Sonntag an die Mauerreste zu kommen. Dort demonstrieren seit knapp zwei Wochen jeden Sonntag mehrere hundert Menschen.

Künstler protestieren gegen Versetzung der Mauer

Am 1. März begannen Bauarbeiten zur Umsetzung von Teilen der East Side Gallery. Wegen des Wiederaufbaus der Brommybrücke sollte damit Platz geschaffen werden, um die Mühlenstraße über die Spree mit Kreuzberg zu verhindern. Mehr als 400 Demonstranten verhinderten jedoch die Demontage. Seitdem machen sich in Berlin zahlreiche Menschen für den kompletten Erhalt der weltbekannten und unter Denkmalschutz gestellten East Side Gallery stark. Vor allem Künstler wenden sich gegen die Versetzung und den Teilabriss. Sie befürchten, dass das Kunstwerk durch eine teilweise Neubebauung mit Wohnungen zerstört wird.

75.569 Unterstützer hat die Online-Petition gegen den Mauerabriss bereits gefunden. Bislang taucht der Name Hasselhoff nicht darunter auf. Zumindest mit seiner Anwesenheit will Hasselhoff das Bündnis "East Side Gallery retten" nun erfreuen. Ob er am Sonntag an der Mauer auch singen wird, ließ "The Hoff" derweil offen. Ein Lied dürfte er aber auf jeden Fall in Petto haben: "I've been Looking For Freedom". Auch wenn es diesmal wohl vom Band kommen dürfte.

Lesen Sie auch
Lifestyle
Wissenstests Wissenstests Wie gut kennen Sie sich aus mit Promis und Royals? Stellen Sie Ihr Wissen auf die Probe! Zu den Wissenstests