Startseite
  David Letterman hatte in seinen 33 Jahren als Talkmaster hochkarätige Prominente und Politiker zu Gast. Barack Obama (hier ein Foto von seinem Besuch 2009) war auch Teil der letzten Sendung.
  Abschied aus der Late-Night-Szene: Talk-König David Letterman hört auf.
  Tina Fey zog bei David Letterman ihr Kleid aus - zur Überraschung des Moderators
  Joaquin Phoenix gab seine Verlobung ganz nebenbei bekannt
  Dreimal war Joaquin Phoenix bislang für einen Oscar nominiert, gewonnen hat er ihn noch nie
  David Lettermann (l.) übergibt seine Sendung an Stephen Colbert
  Will trotz Diabetes-Erkrankung nichts von Diäten wissen: US-Schauspieler Tom Hanks
  US-Schauspieler Matthew McConaughey und Model Camila Alves sind seit 2007 ein Paar. 2012 gaben sich die beiden in Texas das Jawort.
  Angeber oder Entertainer? Justin Bieber bei seinem Konzert am vergangenen Donnerstag in Madrid
  Single und glücklich: Schauspielerin Senela Gomez
  Auszeichnung für ihr Lebenswerk: US-Präsident Obama verlieh den Musikern der Band Led Zeppelin den Kennedy-Preis.
  Wenn schon digitale Musik, dann sollte sie aber Neil Youngs Klangansprüchen genügen. Findet Neil Young.
  Magna Carta? David Letterman brachte Englands Premier David Cameron (l.) ganz schön ins Schwitzen
  Barack Obama nutzte Romneys Patzer für große Gesten bei Late-Night-Talker David Letterman
  Es war alles ganz anders: Alec Baldwin verteidigt sich gegen die Vorwürfe eines Fotografen
  Ehrgeizig: Mark Wahlberg will im Alter von 41 Jahren seinen Highschool-Abschluss nachholen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools